Jörg Müller soll neuer Verfassungsschutzchef werden

Innenminister Michael Stübgen bringt Personalvorschlag ins Kabinett ein

Potsdam

Überregional

Kategorie
Besondere Ereignisse
Datum
30.01.2020

Jörg MüllerJörg MüllerJörg Müller soll neuer Verfassungsschutzchef werden. Innenminister MichaelStübgen hat am Mittwoch bekanntgegeben, dass er diesen Personalvorschlag dem Kabinett unterbreiten wird. Der 46-jährige Diplom-Verwaltungswirt ist seit 2001 im Brandenburger Innenministerium beschäftigt und hat in dieser Zeit eine große Bandbreite unterschiedlicher Funktionen durchlaufen. Unter anderem war Müller fünf Jahre im Bereich des Brandenburger Verfassungsschutzes tätig und zuletzt zwei Jahre Leiter des Leitungsbereichs des Innenministeriums.

Stübgen erklärte zu seiner Entscheidung: „Die Leitung des Verfassungsschutzes ist eine sehr wichtige Aufgabe und Jörg Müller ist genau der Richtige dafür. Er verfügt über langjährige Verwaltungsexpertise und ausgeprägte Fachkenntnisse im Bereich des Innenressorts. Er ist ein ausgewiesener Kenner des Verfassungsschutzes und hat in diesem Bereich über Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Funktionen sammeln können. Diese kann er nun einbringen, um den Verfassungsschutz in Zeiten gestiegener Herausforderungen zu führen.“

Verantwortlich:

Ministerium des Innern und
für Kommunales
des Landes Brandenburg
Pressestelle

Henning-von-Tresckow-Straße 9-13
14467 Potsdam

Telefon: 0331 866-2060
Telefax: 0331 866-2666
presse@mik.brandenburg.de
www.mik.brandenburg.de
Zum Impressum des Ministeriums


Das könnte Sie auch interessieren