Gescheitertes Wendemanöver

Perleberg

Prignitz

Kategorie
Verkehrsunfall
Tags
Schadensfall
Straßenverkehr
Unfall
Datum
01.08.2022

Gestern gegen 13.50 Uhr kam es auf der Bundesstraße 189 zwischen Perleberg und Pritzwalk zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Insassen leicht verletzt wurden. Ein 48-Jähriger aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim fuhr mit seinem Wohnmobil der Marke Fiat in Richtung Pritzwalk und ordnete sich an der Ausfahrt nach Spiegelhagen auf der Abbiegespur ein. Vermutlich wollte er sein Fahrzeug wenden und zog wieder nach links rüber. Dabei beachtete er offenbar den Gegenverkehr nicht. Eine 34-jährige dahinterfahrende Skoda-Fahrerin aus dem Havelland konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Bei der Kollision wurden die beiden Fahrer und jeweils ein Kind in den Fahrzeugen verletzt und mussten in einem Krankenhaus medizinisch behandelt werden. Die B 189 war für zirka drei Stunden voll gesperrt. An den beiden nicht mehr betriebsbereiten Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Auch nahmen Polizeibeamte eine Anzeige gegen den 48-Jährigen wegen des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis auf, weil er das Wohnmobil mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4.500 Kilogramm lediglich mit der Klasse B führte, obwohl die Klasse C1 erforderlich gewesen wäre.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren