Drei Personen bei Unfall teils schwer verletzt

BAB 10 zwischen AD Nuthetal und AS Michendorf

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
01.12.2021

Bei einem Verkehrsunfall auf dem südlichen Berliner Ring sind am Morgen drei Personen teilweise schwer verletzt worden. Der 56-jährige Fahrer eines Sattelzugs wechselte nach bisherigen Erkenntnissen vom zweiten Fahrstreifen nach rechts auf den ersten Fahrstreifen. Dabei soll er gegen einen Renault-Kleinwagen einer 31-jährigen Frau gestoßen sein, der auf dem ersten Fahrstreifen fuhr. Die Fahrerin geriet mit ihrem Auto ins Schleudern und prallte gegen einen PKW Mercedes, bevor sie gegen die rechte Schutzplanke stieß und zum Stehen kam. Der 72-jähriger Fahrer des Mercedes verlor durch den Aufprall ebenfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr frontal in die Betonschutzplanke.

Bei dem Unfall wurden die Fahrerin des Renault sowie die 62-jährige Beifahrerin aus dem Mercedes schwer verletzt. Rettungskräfte brachten die beiden Frauen in umliegende Krankenhäuser. Der Mercedes-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen am Unfallort behandelt.

Durch die eintreffenden Polizeibeamten wurde die Richtungsfahrbahn auf Höhe der Unfallstelle vorübergehend für etwa eine halbe Stunde zur Absicherung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen gesperrt. Gegen 11 Uhr war die Fahrbahn wieder vollständig beräumt. Die Höhe des Sachschadens wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt. Die beiden PKW wurden abgeschleppt. Der unverletzt gebliebene Fahrer des Sattelzugs konnte die Fahrt nach der Aufnahme der Unfallanzeige fortsetzen.

Mittwoch, 01.12.2021, 08:57 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren