Dachstuhl eines Einfamilienhauses ausgebrannt

Seddiner See, Seddin, Schlunkendorfer Straße

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Brände
Datum
14.05.2021

Donnerstag, 13. Mai 2021, 16:00 Uhr

Polizei und Feuerwehr wurden am Donnerstagnachmittag über einen Dachstuhlbrand in Seddin informiert. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen war schnell klar, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befinden und auch niemand verletzt ist. Nachdem eine Zeugin den Hauseigentümer über den Brand seines Dachstuhls in Kenntnis setzte, verließ dieser umgehend, gemeinsam mit weiteren im Haus befindlichen Personen, das Gebäude. Schon während die Feuerwehr den Brand löschte, verdichteten sich die Hinweise, dass offenbar ein technischer Defekt am Schornstein bzw. dem Kamin brandursächlich gewesen sein könnte. Genaueres kann erst nach Auswertung der kriminaltechnischen Untersuchungen gesagt werden. Dazu wurde der Brandort von Kriminalisten untersucht, die entsprechende Spuren gesichert haben. Es wird derzeit zum Verdacht einer fahrlässigen Brandstiftung ermittelt. Die Hauseigentümer konnten nach Brandlöschung nicht mehr ins Objekt, kamen jedoch in einem umliegenden Wohnhaus unter. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden, wird aber mehrere zehntausend Euro betragen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren