Bei Verkehrsunfall verletzt

Kathlow

Spree-Neiße

Kategorie
Verkehrsunfall
Tags
Straßenverkehr
Datum
23.10.2020

Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 168 wurden am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr zwei Menschen verletzt. Ein PKW HONDA war an einer Ampel nahe dem Abzweig nach Kathlow auf einen SEAT aufgefahren und im Anschluss im Gegenverkehr mit einem TOYOTA kollidiert. Der 37-jährige Unfallverursacher wurde durch Rettungskräfte zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der 21-jährige SEAT-Fahrer wird bei Bedarf selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Die Höhe der Sachschäden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Bereits in den Mittagstunden hatte sich ein weiterer Verkehrsunfall im Baustellenbereich auf der Landstraße 49 bei Kathlow ereignet. Hier war ein MERCEDES-LKW auf einen PKW CITROEN aufgefahren. Die beiden 35 und 64 Jahre alten Insassinnen des PKW wurden dabei verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Schäden an den Fahrzeugen summierten sich auf etwa 8.000 Euro.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Süd
Pressestelle

Juri-Gagarin-Straße 15-16
03046 Cottbus

Telefax: 0355 4937-2002
pressestelle01.pdsued@polizei-internet.brandenburg.de

Telefon: 0355 4937–2020
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren