Auffahrunfall am Stauende mit vier Leichtverletzten

BAB 10 zwischen AS Ferch und AS Michendorf in Richtung Frankfurt/O.

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
17.05.2021

Auf dem südlichen Berliner Ring hatte sich am Sonntagnachmittag in Richtung Frankfurt/O. ein Stau gebildet, bei dem die Fahrzeuge z.T. komplett zum Stillstand kamen. Die 41-jährige Fahrerin eines PKW VW bemerkte den Stau offenbar zu spät und konnte trotz Bremsens einen Zusammenstoß mit einem PKW Opel vor ihr, der langsam fuhr, nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel dann auf den davorstehenden Skoda aufgeschoben. Die Unfallverursacherin und ein bei ihr mitfahrendes Kind kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Der Fahrer und die Beifahrerin des Opel erlitten ebenfalls leichte Verletzungen, die jedoch von Rettungskräften ambulant am Unfallort behandelt wurden. Zwei in dem Opel mitfahrende Kinder bleiben unversehrt – ebenso wie der Fahrer des

Skoda. Der entstandene Sachschaden beläuft sich etwa auf 10.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite VW musste abgeschleppt werden. Die anderen beiden Autos blieben fahrbereit.

Sonntag, 16.05.2021, 17:00 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren