Versuchter Raub

Nord, Freiherr-von-Thüngen-Straße

Brandenburg an der Havel

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
20.04.2021

Sonntag, 18. April 2021, 22:45 Uhr

Mit Bargeldeinnahmen mehrerer Tage begab sich ein Geschäftsmann am späten Sonntagabend zu seiner Bankfiliale. Kurz vor dem Eingang seiner Bankfiliale kamen offenbar drei Männer direkt auf ihn zugelaufen und besprühten ihn ohne Vorwarnung mit Pfefferspray ins Gesicht. Reflexartig schlug der Geschäftsmann um sich und rannte in Richtung Straße. Dabei rief er lautstark um Hilfe, was die Täter offenbar veranlasste, ihn nicht weiter anzugreifen. Sie rannten dann in Richtung Werner-Seelenbinder-Straße davon. Die Polizei hat Spuren gesichert und Ermittlungen wegen versuchten schweren Raubes eingeleitet.

Die Täter wurden als 175-180cm große früherwachsene Jugendliche beschrieben. Die Täter trugen medizinische Masken und Kapuzen, waren an sonst dunkel gekleidet und sprachen ortsüblichen Dialekt.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren