Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Versuchter Raub – Polizei sucht Zeugen!

Landkreis Havelland, Rathenow, Bammer Landstraße (Höhe Havel Automobile)

Havelland

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
13.08.2019

Durch den Geschädigten selbst wurde der Polizei in der letzten Nacht ein versuchter Raub angezeigt. Der 35-jährige Geschädigte gab an, dass er zu Fuß die Bammer Landstraße in Rathenow aus Richtung Berliner Straße kommend in Richtung Neufriedrichsdorf entlang lief. Dazu habe er den Gehweg in der Grünanlage zwischen der Bammer Landstraße und der parallel verlaufenden Dr.-Salvador-Allende Straße genutzt. Als er sich auf Höhe der Volkshochschule befand, habe er eine männliche Person, welche sich einige Meter hinter ihm in gleicher Richtung bewegte, bemerkt. Der Geschädigte gab an, dass er ebenfalls einen Hund wahrnahm, den der Unbekannte bei sich hatte. Nach wenigen Metern soll ihn die unbekannte männliche Person in seinem Rücken angesprochen und aufgefordert haben, sein Portemonnaie auf den Gehweg zu legen. Der Geschädigte habe nicht auf die Forderung reagiert und setzte seinen Weg fort. Daraufhin soll ihn die Person wieder angesprochen und seine Forderung wiederholt haben. Nachdem sich der Geschädigte nun umgedreht hatte, bemerkte er ein Messer in der Hand des unbekannten Tatverdächtigen. Der Geschädigte konnte eine Konfrontation mit einem ebenfalls mitgeführten Taschenmesser abwehren, indem er dem Tatverdächtigen dieses zeigte. Der Unbekannte ergriff zusammen mit seinem Hund die Flucht in Richtung Bruno-Baum-Ring.

 Den Tatverdächtigen beschrieb der Geschädigte wie folgt:

- ca. 175 cm groß,

- schlanke Gestalt und

- trug einen Spitzbart

- bekleidet war die Person mit einer dunklen Hose mit Flecken (eventuell Camouflage), einem dunklen Kapuzenpulli mit zwei vorne befindlichen Eingriffstaschen

 -sprach deutsch mit ortsüblichem Dialekt

- bei dem Hund soll es sich um einen deutschen Schäferhund mit normaler Fellfarbe gehandelt haben

 

Montag, 12.08.2019, 23:25 Uhr – 23:30 Uhr

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer konnte am Montagabend zwischen 23:25 Uhr und 23:30 Uhr am genannten Tatort oder in der unmittelbaren Umgebung Beobachtungen machen, die mit dem geschilderten Sachverhalt in Verbindung stehen könnten oder kann Hinweise auf den unbekannten Tatverdächtigen geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion avelland unter der Rufnummer 03322-275 0 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter: www.polbb.eu/hinweis nutzen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren