Vermisster Mann tot aufgefunden

Falkensee

Überregional

Kategorie
Vermisste Personen
Datum
04.04.2022

Zeugen entdeckten am Sonntagvormittag in einer Gartenlaube in Falkensee eine verstorbene männliche Person. Im Rahmen erster Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich dabei um den seit Mitte März vermissten Detlef J. handelt. Es wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf Fremdeinwirkung.


Hier die Pressemeldung zum Sachverhalt vom 18.03.2022:

 

Polizei sucht 86-jährigen Mann

Seit Dienstag, den 15. März, wird der 86-jährige Detlef J. vermisst. Er verließ um ca. 10.30 Uhr sein häusliches Umfeld in Falkensee. Als er an diesem Tag nicht zurückkehrte, verständigten Angehörige die Polizei. Umfangreiche, sofort eingeleitete Suchmaßnahmen der Polizei, u.a. unter Einsatz eines Hubschraubers und eines Mantrailer-Hundes führten bislang nicht zum Auffinden des Vermissten.

Er wird folgendermaßen beschrieben:

Größe: ca. 155 cm, schlanke Statue, kurze Haare, vermutlich trägt er eine Brille, ein schwarz/grau/weißes Flanellhemd unter einer grauen Jeansjacke, eine braune Cordhose und eine Schirmmütze. Zudem führt er eine Gehhilfe mit sich. Detlef J. leidet an einer Erkrankung. Da er keine Medikamente mit sich führt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet. Zudem ist bekannt, dass er möglicherweise eigengefährdend handelt.

Die Polizei bittet dringend Zeugen, die den Vermisste gesehen haben oder sonstige sachdienliche Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben können, sich bei der Polizeiinspektion Havelland unter 03322 275-0 oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden. Alternativ kann auch das Hinweisformular unter 'Links zum Thema' genutzt werden.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren