Tatverdächtiger gesucht

Drewitz, Konrad-Wolf-Allee

Potsdam

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Datum
22.11.2021

TatverdächtigerTatverdächtiger Mit Aufnahmen einer Überwachungskamera sucht die Polizei derzeit einen Tatverdächtigen eines Sexualdeliktes. Der Mann soll sich sexuell an einer Jugendlichen vergangenen haben.

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person und kann Hinweise zu deren Identität und Aufenthalt geben? Hinweise nimmt Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331-5508 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Alternativ können Sie auch das unten aufgeführte Hinweisformular nutzen. 

– Aktuell – Tatzeit: Samstag, 10.10.2020, 01:00 Uhr



Anbei finden Sie die originäre Pressemeldung Nr. 2291 vom 12.10.2020:

2291 Landeshauptstadt Potsdam, Konrad-Wolf-Allee
Sexualdelikt - Polizei sucht Zeugen
Samstag, 10.10.2020, 01:00 Uhr


n der Nacht von Freitag zu Samstag, gegen 01:00 Uhr, verließ eine Jugendliche die Straßenbahn an der Haltestelle „Robert-Baberske-Straße“.  Die 17-Jährige lief dann weiter in Richtung der dortigen Tunnelunterführung, als plötzlich ein bislang Unbekannter auftauchte und sie auf sexueller Basis ansprach. Hinter dem Tunnel hielt der Mann plötzlich die Jugendliche fest, zog sie in einen Weg und verging sich sexuell an ihr. Das Opfer wehrte sich mit einem Tritt in den Genitalbereich gegen den Täter, woraufhin er wegrannte. Das Opfer begab sich anschließend nach Hause und informierte die Mutter, die wiederum die Polizei informierte.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • ca. 180 cm groß
  • etwa Mitte 20
  • schwarze Haare, oben etwas länger, an den Seiten kurz
  • dunklere Hautfarbe
  • trug eine blaue Maske (OP-Maske)
  • sprach Deutsch mit Akzent
  • die Statur wirkte etwas kräftiger
  • war bekleidet mit einer dicken, dunklen Jacke

Die Kriminalpolizei führt nun die weiteren Ermittlungen und sucht nach Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich an die Polizei unter Telefon 0331-5508-0 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Alternativ kann auch das Hinweisformular im Internet unter polbb.eu/hinweis oder die E-Mail-Adresse Hinweise.PIPDM@polizei.brandenburg.de genutzt werden.

Insbesondere sucht die Polizei einen älteren Mann, der noch an dem Täter und dem Opfer vorbeigelaufen sein soll. Auch dieser möge sich als Zeuge bei der Polizei melden.

  • Tatverdächtiger
  • Tatverdächtiger
  • Tatverdächtiger
  • Tatverdächtiger
  • Tatverdächtiger
  • Tatverdächtiger
  • Tatverdächtiger

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren