Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Schwerer Raub

Landkreis Havelland, Nauen, Verbindungsweg zwischen Feldstraße und Berliner Straße

HVL

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Tags
Gewalt,
Opfer,
Straftaten
Datum
02.03.2018

Auf seinem Weg von der Arbeit nach Hause wurde ein 26-Jähriger von drei unbekannten Männern überfallen. Der Mann ging auf einem Verbindungsweg zwischen Feldstraße und Berliner Straße, als er von hinten angesprochen wurde. Drei Männer forderten in gebrochenen Deutsch Geld von ihm. Nachdem er zunächst nicht reagierte, wurde er von einem der Männer tätlich angegangen. Er wehrte sich mit einem Faustschlag, woraufhin zunächst einer der Beteiligten abließ. Ein anderer aus der Dreiergruppe zog daraufhin ein Messer und attackierte den 26-Jährigen damit. Er fügte diesem eine Schnittwunde am Arm zu und beschädigte seine Jacke mehrfach. Der verletzte Mann gab daraufhin seine Geldbörse heraus. Die drei Täter verließen danach umgehend den Tatort.

Zur medizinischen Behandlung begab sich der 26-Jährige selbstständig in ein nahes Krankenhaus. Auf dem Weg dorthin fand er seine leere Geldbörse. Die drei Täter hatten lediglich das Bargeld entnommen. Der Bargeldbetrag ist der Polizei bekannt, wird aber aus Ermittlungsgründen nicht veröffentlich.

Nach einer medizinischen Erstbetreuung erschien der junge Mann auf dem Polizeirevier und erstattet Anzeige. Eine unverzüglich eingeleitete Fahndung führte nicht zum Ergreifen der Täter. Die drei Männer werden vom Opfer wie folgt beschrieben:

 

Der erste Beschuldigte ist

  • 25-30 Jahre alt,
  • 1,60-1,65 m groß,
  • von untersetzte Figur ca. 120 kg,
  • hat kurze schwarze Haare mit Koteletten,
  • war dunkel bekleidet und
  • sprach gebrochenes Deutsch.
  • Vermutlich trug er durch einen Faustschlag des Opfers Gesichtsverletzungen (blaues Auge) davon.

 

Der zweite Beschuldigte ist

  • 25-30 Jahre alt,
  • 1,85-1,90 m groß ,
  • hat eine dünne Figur,
  • hat einen Bart und
  • trug dunkle Bekleidung und eine schwarze Pudelmütze mit einem helleren Streifen.

     

 

Der dritte Beschuldigte ist

  • 25-30 Jahre alt,
  • 1,85-1,90 m groß,
  • von sehr dünner Figur,
  • war dunkel bekleidet und
  • hat schwarze gelockte Haare.

 

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder Beobachtungen gemacht haben, sich an die Polizeiinspektion Havelland unter 03322-2750 zu wenden.

Freitag, 2. März 2018, 0:10 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren