Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite/Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Schwerer Raub auf Lebensmittelgeschäft- Polizei sucht Zeugen

Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow, Ruhlsdorfer Platz

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
20.09.2018

Drei bislang unbekannte Täter verschafften sich am Mittwoch,dem 19.09.2018, gegen 22:26 Uhr, nach derzeitigen Erkenntnissen über ein Fenster, Zutritt zu einem Lebensmittelgeschäft. Sie begaben sich zu einem Büro, in dem sich zu diesem Zeitpunkt drei Mitarbeiterinnen aufhielten. Als die Frauen das Büro verlassen wollten, wurden sie von den Tätern zurückgedrängt und aufgefordert, Geld herauszugeben. Ein Täter drückte einer Mitarbeiterin einen Schraubenzieher an den Hals und verletzte sie hierdurch leicht. Anschließend mussten sich die Mitarbeiterinnen auf den Boden legen, wo sie von den Tätern gefesselt wurden. Als eine Mitarbeiterin noch versuchte, den Alarmknopf zu betätigen, wurde sie mit Pfefferspray besprüht und ebenfalls leicht verletzt, ebenso wie die dritte Frau, die durch die Fesselung leichte Verletzungen erlitt. Die Täter durchwühlten anschließend das Büro und entwendeten eine größere Menge Bargeld, danach flüchteten sie. Sie verließen das Büro über das Fenster und entfernten sich mit einem dunklen PKW VW (Golf). Auffällig am PKW waren die ovalen Lichter und dass er tiefergelegt war. Das Fahrzeug fuhr in Richtung Ruhlsdorf davon.Trotz sofort eingeleiteter intensiver Suchmaßnahmen, auch unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers, konnte weder das Fahrzeug noch die Täter festgestellt werden.

Zwei der drei maskierten Täter, die deutsch mit ausländischem Akzent gesprochen haben sollen und Handschuhe trugen, wurden wie folgt beschrieben:

  1. Täter
  • ca. 175 cm groß
  • normale Figur
  • war bekleidet mit einer schwarzen, langen Hose- im Schritt etwas weite

2. Täter

  • schmächtig und kleiner als 172 cm
  • war bekleidet mit einer schwarzen, langen Hose und einem schwarzen Pullover
  • hatte einen südländischer Teint
  • braune Augen, dunkle Augenbrauen

Die Kriminalpolizei, die nun die Ermittlungen wegen schweren Raubes führt, bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Raub in Verbindung stehen könnten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren