Polizei sucht mit sogenanntem Phantombild nach mutmaßlichem Räuber

Südliche Innenstadt, Humboldtring

Potsdam

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Datum
18.08.2021

Phantombild mutmaßlicher RäuberPhantombild mutmaßlicher Räuber Im Februar soll ein bislang unbekannter Täter einen 29-jährigen Mann vor einem Mehrfamilienhaus in Potsdam mit einem Messer bedroht und diesen so dazu gebracht haben, ihm mehrere hundert Euro Bargeld auszuhändigen. Anschließend flüchtete der Unbekannte. Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, etwa zwischen 25 und 30 Jahre alt, breite Statur, schwarzer Bart, schwarze Haare, braune Augen. Zur Tatzeit soll er eine schwarze Regenjacke getragen haben. Er sprach Berliner Mundart und hatte eine undeutliche Aussprache. Nun sucht die Polizei mit einem sogenannten Phantombild nach dem Tatverdächtigen, das mit Hilfe von Spezialisten des LKA erstellt wurde.

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person und kann Hinweise zu deren Identität und Aufenthalt geben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331-5508 0 entgegen. Alternativ können Sie auch das unten aufgeführte Hinweisformular nutzen.

– Aktuell – Tatzeit: Donnertag, 25.02.2021, 16:49 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren