Kriminalpolizei sucht nach schwerem Verkehrsunfall Zeugen

Landeshauptstadt Potsdam, Nuthedamm, Industriegebiet

Potsdam

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
09.04.2021

Nachdem sich am 31.03.2021 in Potsdam ein schwerer Verkehrsunfall ereignete, bei dem ein Radfahrer tödlich verunglückte, sucht die Kriminalpolizei, die seitdem intensive Ermittlungen zum Unfallgeschehen führt, nach Zeugen, die bislang von der Polizei noch nicht erfasst wurden. Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam, unter 0331-55080, zu melden.

Beigefügt die diesbezügliche PM vom 31.03.2021:

Landeshauptstadt Potsdam, Nuthedamm, Industriegebiet

Radfahrer bei schwerem Unfall tödlich verunglückt

Mittwoch, 31.03.2021, 10:58 Uhr

Nach derzeitigen Erkenntnissen wollte am heutigen Vormittag der Fahrer eines LKW vom Nuthedamm nach rechts auf ein Firmengelände abbiegen. Hierbei übersah er offenbar einen in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer und kollidierte mit ihm. Bei der Kollision geriet der 51-jährige Radfahrer unter den LKW und erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb. Der LKW-Fahrer erlitt einen Schock und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Unfallermittlung wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft ein externer Gutachter hinzugezogen, der vor Ort seine Arbeit aufnahm. Die Unfallermittlungen dauern weiter an. Wegen des Unfalls kam es im dortigen Bereich zu einer Vollsperrung des Nuthedamm bis etwa 13:40 Uhr, wegen der es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in dem Bereich kam.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren