Gefährliche Körperverletzung

Polizei sucht helfende Autofahrer als wichtige Zeugen

Zossen, Waldstadt, Hauptallee

Teltow-Fläming

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
10.03.2021

Am gestrigen Dienstag meldeten sich zwei Personen bei der Polizei in Zossen und erstatteten Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme gaben sie an, in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu dritt gegen 02:30 Uhr auf der Zossener Hauptallee spazieren gegangen zu sein. Nach ihren Schilderungen seinen dann plötzlich fünf Personen auf die drei zugestürmt und hätten Glasflaschen auf diese geworfen. Anschließend sollen die bislang unbekannten Täter die drei Opfer festgehalten und massiv körperlich angegriffen haben.

Die drei Angegriffenen sollen sich jedoch nach kurzer Zeit befreit haben und flüchteten in Richtung des Glashüttenrings. Hier konnten sie nach eigenen Angaben ein Auto anhalten. Die beiden Insassen, ein Mann und eine Frau sollen ausgestiegen sein und hätten die verfolgenden Angreifer lautstark angeschrien, sodass die Opfer flüchten und sich in Sicherheit bringen konnten.

Bei den Opfern handelt es sich um zwei 25-jährige Männer und eine 39-jährige Frau; alle mit pakistanischer Herkunft. Die beiden Männer wurden leicht verletzt; die Frau blieb unverletzt.

Die fünf Täter sollen allesamt dunkel bekleidet gewesen sein und wurden als überdurchschnittlich groß beschrieben. Während der Angriffe hätten die Täter kein Wort gewechselt und die Gesichter seien durch Kleidungsstücke verdeckt gewesen.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Grund des geschilderten Angriffs ist bislang unbekannt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

 

Zur weiteren Erhellung des geschilderten Sachverhalts, insbesondere zur Ermittlung von Tatverdächtigen sucht die Polizei nun nach den Insassen des PKW, die offenbar durch ihr mutiges Einschreiten den Angriff beendet haben und wichtige Zeugen im Ermittlungsverfahren sind. Zudem bittet die Polizei alle weiteren Zeugen, die den Sachverhalt in der Nacht von Samstag auf Sonntag mitbekommen haben oder Hinweise auf die Täter geben können, sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Rufnummer 03371-600 0 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter: polbb.eu/hinweis nutzen.

Sonntag, 07.03.2021, 02:30 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren