Einbrüche in mehrere Einfamilienhäuser

Mittwoch, 21.09.2022, 18:00 bis 20:30 Uhr

Groß Kreutz, Schenkenberg

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
22.09.2022

In gleich drei Einfamilienhäusern versuchten bzw. gelang es bislang unbekannten Tätern am späten Mittwochnachmittag einzubrechen. Während die Einbrecher In der Wustermarktstraße und in der Straße Am Kirschberg über Aufhebeln der Terrassentür ins Innere des Gebäudes drangen, wurden sie in der Gartenstraße durch anwesende Hausbewohner gestört, verließen das Grundstück jedoch nicht ohne zuvor den Bewegungsmelder und Beleuchtungen manipuliert zu haben. In den Häusern durchsuchten und durchwühlten die Täter sämtliche Räume nach Wertgegenständen. Die Höhe des Sachschadens und genaue Angaben zum Diebesgut werden nun im Rahmen weiterer kriminalpolizeilichen Ermittlungen geklärt. Die Polizei hat Strafanzeigen aufgenommen und noch am Mittwoch erste Umfeldermittlungen, sowie Fahndungen im Nahbereich durchgeführt. Kriminaltechniker wurden zur Spurensicherung eingesetzt.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer hat die Tat beobachtet oder kann diesbezüglich Hinweise geben? Wem sind am Mittwochnachmittag/-abend ungewöhnliche Personen oder Fahrzeuge im Bereich Schenkenberg aufgefallen? Ihre Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer 03381 560-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Gerne können Sie auch das unten aufgeführte Hinweisformular nutzen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren