Atemwegsreizungen im Bus- Zeugen gesucht

Landkreis Potsdam- Mittelmark, Stahnsdorf

Überregional

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
15.03.2021

In einem Linienbus, der von Teltow Richtung Potsdam unterwegs war, erlitten nach derzeitigen Erkenntnissen der Fahrer und sechs Fahrgäste kurzzeitig Atemwegsreizungen, nachdem an der Haltestelle „Stahnsdorf Puschkinstraße“ vier junge Männer den Bus verließen. Die Reizung der Atemwege, die sich in Form von starkem Husten äußerte, hielt nur kurz an. Es besteht der Verdacht, dass durch eine bislang unbekannte Person Reizgas oder Pfefferspray versprüht wurde. Eine tatverdächtige Person konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Polizei nahm Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung auf und bittet insbesondere die Fahrgäste, die von der Polizei nicht mehr angetroffen wurden, sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen und sich bei der Inspektion Potsdam, unter 0331-55080, zu melden.

Sonntag, 14.03.2021, 12:55 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren