Vollsperrung nach Verkehrsunfall

BAB 15, Forst

Spree-Neiße

Kategorie
Verkehrsunfall
Tags
Straßenverkehr
Datum
24.07.2020

Am frühen Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der BAB 15 an der Anschlussstelle Forst ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein Sattelzug-LKW und ein PKW RENAULT fuhren auf die Autobahn und die PKW-Fahrerin wechselte sofort auf die linke Fahrspur, ohne einen sich nähernden BMW zu beachten. Nach einer Bremsung kommt dieser ins Schleudern, kollidiert mit Leitplanke, PKW und LKW. Zwei Renault-Insassen werden bei der Kollision verletzt und müssen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des BMW begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wurde mit mindestens 45.000 Euro angegeben. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Verkehrsunfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn voll gesperrt werden.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Süd
Pressestelle

Juri-Gagarin-Straße 15-16
03046 Cottbus

Telefax: 0355 4937-2002
pressestelle01.pdsued@polizei-internet.brandenburg.de

Telefon: 0355 4937–2020
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren