Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Versuchter Raub

Dienstag, 12. Juni 2018, 22:30 Uhr

Stadt Brandenburg an der Havel, Altstadt, Magdeburger Landstraße

BRB

Kategorie
Kriminalität
Datum
13.06.2018

Die Polizei wurde am späten Dienstagabend in die Magdeburger Straße gerufen. Ein Taxifahrer meldete, dass ihn zwei junge Männer versuchten auszurauben.

Zuvor holte der geschädigte Taxifahrer die beiden Fahrgäste am Grillendamm ab und erhielt von ihnen den Auftrag, sie zu einer Tankstelle in die Magdeburger Landstraße zu fahren. Als er dort ankam und den Fahrpreis von 13,00 Euro nannte, hielt ihm einer der beiden plötzlich ein Messer entgegen und rief "Das ist ein Überfall!" Auch forderte er die Herausgabe der Tageseinnahmen. Nachdem ihm der Taxifahrer dies jedoch verwehrte und reaktionsschnell nach hinten schlug, verließen alle drei das Taxi. Während der Nichthandelnde Fahrgast sofort in Richtung Dreifertstraße flüchtete, drohte der Täter wiederholt, unter Vorhalten des Messers, und forderte erneut ihm das Geld herauszugeben. Als der Taxifahrer daraufhin sein Handy zückte, um die Polizei zu informieren, flüchtete der Täter dann ebenfalls in Richtung Dreifertstraße.

Dort, in einem Innenhof konnten Polizeibeamte dann kurze Zeit später, die beiden tatverdächtigen jungen Männer (19 und 15 Jahre) feststellen. Sie wurden zunächst zur Polizeiinspektion Brandenburg gebracht. Während der 19 Jährige, vorläufig festgenommen und als Haupttatverdächtiger vernommen wurde, haben die Beamten den anderen Nichthandelnden Jugendlichen seiner Mutter übergeben. Im Gewahrsam der Polizeiinspektion fanden die Beamten, neben dem bei der Tat benutzten Messer und einem Mobiltelefon mit dessen Telefonnummer das Taxi bestellt wurde, auch eine Ecstasy-Tablette in den Sachen des beschuldigten Mannes. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zu einem Raubdelikt und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren