Versammlungen in der Polizeidirektion Nord

PD Nord

Überregional

Kategorie
Demonstrationen
Datum
04.01.2022

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Nord kam es gestern zu mehreren angemeldeten und nicht angemeldeten Versammlungen, die durch die Polizei begleitet wurden.

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin fanden in Neuruppin eine angemeldete und in Wittstock eine nicht angemeldete Versammlung statt. Beide Versammlungen verliefen überwiegend friedlich und störungsfrei. Nach einem Redebeitrag eines 50-jährigen Ostprignitz-Ruppiners während der Versammlung in Neuruppin wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Volksverhetzung aufgenommen. In Wittstock (Dosse) nahmen die Beamten einen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz (Nichtanmelden der Versammlung) auf.

Im Landkreis Prignitz führten Bürger in der Stadt Wittenberge eine Versammlung in Form eines Aufzuges durch. Auch hier war die Versammlung nicht angemeldet (Verstoß gegen das Versammlungsgesetz). Die Versammlung verlief friedlich und ohne Vorkommnisse. In Pritzwalk fand ebenfalls eine Versammlung in Form eines Aufzuges statt, diese wurde jedoch zuvor ordnungsgemäß angemeldet.

In der Polizeiinspektion Oberhavel wurden für den gestrigen Abend vier Versammlungen in Oranienburg, Fürstenberg und Glienicke/Nordbahn ordnungsgemäß angemeldet. In Oranienburg wurde unter anderem eine Strafanzeige wegen Beleidigung aufgenommen, da Versammlungsteilnehmer Teilnehmern einer zweiten Versammlung den Mittelfinger gezeigt haben sollen. Zwei weitere unangemeldete Versammlungen ereigneten sich in Zehdenick und Hohen Neuendorf. Diese verliefen überwiegend friedlich und störungsfrei. Wegen der Nichtanmeldung nahmen Beamte jeweils Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz auf.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren