Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Suizid auf der Bahnstrecke

Dienstag, 13. Februar 2018, 16:40 Uhr

Landkreis Potsdam-Mittelmark, Beelitz, Hermann-Löns-Straße

PM

Kategorie
Besondere Ereignisse
Datum
14.02.2018

Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei zu einem Vorfall auf der Bahnstrecke, zwischen den Bahnhöfen Beelitz und Seddin informiert. Nach ersten Erkenntnissen soll sich gegen 16:40 Uhr, ein bislang unbekannter Mann hinter einen Brückenpfeiler am Bahnkilometer 42 verborgen gehalten haben. Kurz bevor der ein Regionalzug der ODEG in Richtung Potsdam vorbeifuhr soll der Mann dann plötzlich hervorgesprungen und auf die Gleise getreten sein. Er wurde dabei vom Triebwagen der Regionalbahn erfasst und tödlich verletzt.

Die Identität des unbekannten Mann konnte bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht zweifelsfrei geklärt werden. Erster Ermittlungen deuten aber darauf hin, dass es sich um einen 29-jährigen Berliner handeln könnte. Gewissheit wird erst eine gerichtsmedizinische Untersuchung ergeben können. Diese steht derzeit noch aus.

Durch den Zusammenstoß erlitten sowohl der Zugführer, als auch eine in Ausbildung befindliche Zugbegleiterin einen Schock. Sie wurde umgehend medizinisch betreut und später in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die im Zug befindlichen 14 Fahrgäste blieben unverletzt. Ihre Weiterreise wurde durch den Notfallmanager der Bahn organisiert. Weitere Hintergründe liegen derzeit noch nicht vor.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zur Polizeidirektion West


Das könnte Sie auch interessieren