Kontrolle von Tiertransportern

Herzsprung

Ostprignitz-Ruppin

Kategorie
Verkehr
Datum
17.06.2021

Aufgrund der angesagten hohen Tagestemperaturen von mehr als 30 Grad führte die Sonderüberwachungsgruppe der Verkehrspolizei am heutigen Tage von 04.00 Uhr bis 10.00 Uhr auf der Bundesautobahn 24 eine Tiertransportkontrolle durch. Unterstützt wurden sie dabei von vier Mitarbeiterinnen des Veterinäramtes Ostprignitz-Ruppin. Tiertransporte sind bei Temperaturen von über 30 Grad nach den Tiertransportvorschriften zu vermeiden bzw. zu untersagen.

Es wurden 19 Transporte kontrolliert. Positiv war, dass sich alle mit Tieren beladenen Fahrzeuge an die tierschutzrelevanten Vorschriften hielten.

Ein polnischer Transport war auf dem Weg nach Dänemark, um dort Schweine aufzuladen und diese nach Italien zu transportieren. Hier wurde Kontakt mit dem dänischen Veterinäramt aufgenommen, um den Transport zu unterbinden.

Drei Geflügeltransporte sollten innerhalb Brandenburgs beladen werden. Auch hier wurde das zuständige Veterinäramt informiert, um den Transport in die Abendstunden zu verlegen.

Sechs Fahrer hielten sich nicht an die Lenk- und Ruhezeiten.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren