Kind bei Unfall verletzt

Teltow, Mahlower Straße

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
14.03.2022

Ein Unfall hat sich am Sonntagnachmittag in Teltow ereignet. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein Autofahrer auf der Mahlower Straße in Richtung Birkenhain unterwegs, als offenbar unvermittelt ein Kind auf die Straße rannte. Trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte der Autofahrer eine Kollision nicht mehr verhindern. Das Kind wurde durch den Unfall schwer verletzt und durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Gerade wenn die Temperaturen jetzt wieder steigen, sind viele Kinder häufiger zum Spielen oder Radfahren draußen unterwegs. In diesem Zusammenhang weist die Polizeidirektion West auf die besondere Position von Kindern als gefährdete Verkehrsteilnehmer hin. Denn sie müssen das richtige Verhalten im Straßenverkehr erst erlernen. Erwachsene sind hierbei Vorbilder, die das Verhalten der Kinder nachhaltig prägen. Erziehungsberechtigte sollten ihre Kinder für die Gefahren des zunehmenden Straßenverkehrs frühzeitig sensibilisieren und trotz Vertrauens, die Fähigkeiten von kleineren Kindern nicht überschätzen.

Kraftfahrer sollten Folgendes beachten:

  • Kinder reagieren oft spontan und nicht vorhersehbar.
  • Aufgrund der geringen Körpergröße werden Kinder schlechter wahrgenommen und können selbst nicht über parkende Fahrzeuge hinwegsehen.
  • Kinder haben ein eingeschränktes Blickfeld.
  • Kinder können die Herkunft von Geräuschen noch nicht genau lokalisieren.
  • Kinder können Entfernungen und Geschwindigkeiten nicht richtig einschätzen.

Sonntag, 13.03.2022, 15:30 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren