Identität ermittelt

Plaue, Plauer Landstraße

Brandenburg an der Havel

Kategorie
Kriminalität
Datum
12.01.2022

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen eines Raubdelikts konnte durch die Kriminalpolizei der Polizeidirektion West die Identität eines Tatverdächtigen festgestellt werden, nachdem im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung mehrere Hinweise zu der gesuchten Person eingegangen waren.

Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 19-jährigen Mann. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Haftbefehl gegen den Mann erlassen, dessen Vollzug von dem zuständigen Gericht außer Vollzug gesetzt wurde.

Aktuell Tatzeit: Donnerstag, 23.09.2021, 09:40 Uhr


Anbei finden Sie unsere Ursprungsmeldung vom 23.09.2021:

Stadt Brandenburg an der Havel, Plaue, Plauer Landstraße
Raubdelikt
Donnerstag, 23.09.2021, 09:40 Uhr

In einer Tankstelle in der Plauer Landstraße hat sich am Donnerstagmorgen ein Raubdelikt ereignet. Nach derzeitigen Erkenntnissen erbeutete eine bislang unbekannte männliche Person Tabak und Geld. Zudem soll der unbekannte Täter mit der Faust und einem Gegenstand in Richtung einer Person, die in der Tankstelle arbeitet, geschlagen und diese dadurch verletzt haben. Sie wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der unbekannte Täter flüchtete zu Fuß in ein nahegelegenes Waldstück. Trotz sofort eingeleiteter, umfangreicher Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Fährtenhund und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kamen, konnte bislang kein Tatverdächtiger festgestellt werden. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren vor Ort. Die Polizei hat eine Strafanzeige wegen des Verdachts des schweren Raubs aufgenommen. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern weiterhin an.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die etwas beobachtet haben und Hinweise auf den Tatverdächtigen geben können. Dieser wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 16 bis 18 Jahre alt
  • Etwa 160 cm groß
  • Mollig, dick
  • Trug einen dunklen Pullover mit Kapuze, einem weißen Kapuzenband und einem weißen Reißverschluss

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel unter der Telefonnummer 03381 560-0 entgegen. Alternativ können Sie auch das unten aufgeführte Hinweisformular nutzen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren