Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Neuruppin und der Polizeidirektion Nord

Neuruppin

OPR

Kategorie
Kriminalität
Datum
21.03.2019

Am vergangenen Samstag wurde bei einem 28-jährigen Mann eine Zastava M70 (ähnlich einer Kalaschnikow) fest- und sichergestellt (siehe Pressemitteilung 2019/774). Im Rahmen der dazu geführten polizeilichen Ermittlungen wurden daraufhin gestern die Wohnräume eines 59-jährigen ehemaligen Polizeibeamten in Zehdenick durchsucht. Dieser soll das sichergestellte Sturmgewehr zuvor besessen haben.

Der Mann verfügte über eine Waffenbesitzkarte und somit auch über angemeldete Waffen. Da auf Grund der polizeilichen Erkenntnisse erhebliche Zweifel an der Geeignetheit des 59-jährigen Mannes zum Besitzen von Waffen bestanden, wurde eine waffenrechtliche Kontrolle durchgeführt. Dabei wurden in seinen Wohnräumen zum einen die angemeldeten und zum anderen auch zahlreiche nicht auf ihn registrierte Waffen, Waffenteile, Munition und verbotene Gegenstände vorgefunden. Sowohl die registrierten als auch die nicht registrierten Gegenstände wurden sichergestellt und der Mann vorläufig festgenommen. Derzeit werden die sichergestellten Gegenstände überprüft. Die Staatsanwaltschaft wird heute über die Stellung eines Haftantrages entscheiden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft dauern an.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren