Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

BAB 10 bei Königs Wusterhausen

Dahme-Spreewald

Kategorie
Kriminalität
Datum
23.10.2018

Der Polizei wurde am Dienstagmorgen gegen 02:00 Uhr gemeldet, dass Unbekannte von einer Brücke Gegenstände auf den Berliner Ring in Fahrtrichtung West warfen und damit Autofahrer gefährdeten. Ersten Ermittlungen zufolge waren zwei Personen gesehen worden, die zwei Supermarkt-Einkaufswagen auf die Fahrbahn geworfen hatten.

Der Spurenlage zufolge muss es in mindestens einem Fall zum Zusammenstoß mit einem Fahrzeug gekommen sein, bevor die Gefahrenstelle durch die Beamten beseitigt werden konnte.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Straftatbestandes eines „gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“ eingeleitet.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Süd
Pressestelle

Juri-Gagarin-Straße 15-16
03046 Cottbus

Telefax: 0355 4937-2002
pressestelle01.pdsued@polizei-internet.brandenburg.de

Telefon: 0355 4937–2020
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren