Für einen sicheren Radverkehr in Potsdam

Polizeiinspektion Potsdam zieht Bilanz der Schwerpunktkontrollen

Landeshauptstadt Potsdam

Potsdam

Kategorie
Verkehr
Datum
25.05.2022

Die Polizeiinspektion Potsdam hat am heutigen Mittwoch, 25.05.2022, in der Landeshauptstadt Schwerpunktkontrollen zum Thema Radverkehr durchgeführt. Hintergrund der Aktion ist, dass die Polizeiinspektion Potsdam sowohl die Unfallzahlen als auch die Anzahl der Fahrraddiebstähle senken will.

Bei der heutigen Kontrolle im Umfeld des Luisenplatzes waren auch Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte auf Dienstfahrrädern im Einsatz. Insgesamt gab es drei Kontrollstellen im Stadtgebiet, unter anderem an der Ecke Charlottenstraße/Schopenhauerstraße. Insgesamt haben die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten 125 Verstöße festgestellt. In den meisten Fällen (68 Verstöße) waren die Radfahrenden hierbei verbotswidrig auf dem Gehweg unterwegs. 34 der Radfahrerinnen und Radfahrer waren entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs, 20 Radfahrende missachteten rote Ampeln. In drei Fällen wurde das Handy während der Fahrt genutzt.

In den Vormittagsstunden des heutigen Mittwochs, 25.05.2022, hatte die Potsdamer Polizei zudem auch die Auto- und LKW-Fahrer im Blick und kontrollierte den Abbiegeverkehr. Hierbei konnten die Beamtinnen und Beamten ein positives Fazit ziehen: Während der Kontrollzeit kam es zu keinen Regelverstößen von Kfz-Führern gegenüber Radfahrerinnen und Radfahrern.

Bereits vor zwei Wochen, am Mittwoch, 11.05.2022, hat die Polizeiinspektion Potsdam an zwei Stellen im Stadtgebiet Kontrollen von Radfahrenden durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 58 Verstöße festgestellt. In den meisten Fällen (32 Verstöße) waren hier Radfahrende entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs. Neun Radfahrerinnen und Radfahrer missachteten rote Ampeln. Teilweise waren sie auch verbotswidrig auf dem Gehweg unterwegs oder nutzten während der Fahrt das Handy.

Bei der heutigen Kontrolle im Umfeld des Luisenplatzes wurden Radfahrerinnen und Radfahrer aber nicht nur kontrolliert: Kolleginnen und Kollegen des Sachgebiets Prävention der Polizeiinspektion Potsdam informierten vor Ort über die richtige Sicherung von Fahrrädern und verteilten Flyer zum Thema Diebstahlschutz. Insgesamt wurden mehrere hundert Flyer an Radfahrende übergeben.

Die polizeiliche Prävention der Polizeiinspektion Potsdam bietet zum Schutz vor Fahrraddiebstahl zudem regelmäßig Fahrradcodierungen an. Diese werden hier im Bürgerportal unter "Termine für Bürger" veröffentlicht. In Potsdam findet die nächste Codierung am Samstag, 11.06.2022, von 9 bis 12 Uhr in der Polizeiinspektion Potsdam, Henning-von-Tresckow-Straße9-13, statt. Um eine vorherige Anmeldung per E-Mail unter codierungpm.pipdm@polizei.brandenburg.de wird gebeten. Im Bürgerportal finden Sie alle weiteren Informationen rund um die Codierung.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren