Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Ergebnisse der Kontrollen zur ersten Schulwoche in Brandenburg

Überregional

Kategorie
Verkehr
Datum
08.09.2017

Potsdam. Die erste Schulwoche in Brandenburg ist bereits vorbei. In dieser Woche hat die Polizei des Landes Brandenburg insbesondere vor Schulen verstärkt kontrolliert und hat dabei 1.928 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Davon fuhren 1.196 Fahrzeuge zu schnell, 15 Kinder waren nicht angeschnallt und 19 Kinder wurden ohne passenden Kindersitz im Auto transportiert.

Im Jahr 2016 wurden 343 Schulwegunfälle mit 224 verletzten Kindern und Jugendlichen registriert. Von diesen verletzten Kinder verunfallten 75 % als Fahrradfahrer. Bei den Kontrollen in der ersten Schulwoche dieses Jahres wurden 92 Mängel an Fahrrädern festgestellt. In 202 Fällen hielten sich Radfahrer nicht an die geltenden Verkehrsregeln.

„Wir möchten gerade jetzt, vor Beginn der dunklen Jahreszeit, alle Radfahrer darauf hinweisen, die Verkehrssicherheit ihrer Fahrräder zu überprüfen“, so der Leiter des Bereichs Verkehrsangelegenheiten im Polizeipräsidium, Polizeioberrat Jan Strotzer. „Ich kann allen nur empfehlen, beim Rad fahren einen Helm zu tragen. Eltern und große Geschwister sollten unseren Jüngsten als Vorbild dienen! Nur Kinder, die sicher im Umgang mit dem Fahrrad sind, sollten auch schon allein damit in die Schule fahren dürfen.“

Auch in der nächsten Woche wird die Polizei des Landes Brandenburg verstärkt vor Schulen und auf den Wegen dorthin im Einsatz sein, um die Sicherheit unser Kinder zu gewährleisten.

Einige Beispiele aus den Kontrollen der letzten Woche.

  • In Teltow (LK PM) fuhr ein PKW vor der Steinweggrundschule in der Ernst-Thälmann-Straße mit 54 km/h bei erlaubten 30 km/h.
  • In Spremberg (LK SPN) fuhr ein PKW in der Berliner Straße in der Nähe einer Bushaltestelle mit 95 km/h bei erlaubten 50 km/h.
  • In Briesen (LK LOS) fuhr ein PKW vor einer Grundschule mit 71 km/h bei erlaubten 30 km/h.
  • In Lehnitz OT Oranienburg wurde ein Fahrzeugführer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gestoppt.

    Ein weiterer Fahrzeugführer fuhr in Lehnitz mit 80 km/h bei erlaubten 50 km/h.

Verantwortlich:

Polizeipräsidium
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kaiser-Friedrich-Straße 143
14469 Potsdam

Telefon: 0331 283-3020
Telefax: 0331 283-3029
pressestelle.pp@polizei.brandenburg.de
Zum Polizeipräsidium


Das könnte Sie auch interessieren