Durchsuchungsbeschlüsse umgesetzt 

Oberhavel

Überregional

Kategorie
Kriminalität
Datum
30.04.2020

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens zum Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln wurden heute Morgen im Landkreis Oberhavel und in der Stadt Berlin sieben Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichtes Neuruppin für Wohnräume und Nebengelasse umgesetzt. Dabei fanden die Polizeibeamten eine Indoorplantage (Großplantage), Betäubungsmittel (Kokain und Marihuana), Utensilien für den Verkauf von Betäubungsmitteln sowie mehrere Schusswaffen mit dazugehöriger Munition. Beim Betreten der Objekte musste zur Eigensicherung ein Hund (Bullmastiff) eines Beschuldigten erschossen werden. Drei Beschuldigte wurden vorläufig festgenommen. Einer von ihnen wurde bei der vorläufigen Festnahme leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden.  

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Nord werden unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Neuruppin fortgesetzt.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren