Betrug mit angeblichem Lotteriegewinn   

Hennigsdorf

Oberhavel

Kategorie
Kriminalität
Tags
Betrug
Schadensfall
Straftaten
Datum
07.07.2022

Im Laufe der Woche hat eine 43-Jährige gleich mehrere Telefonanrufe bekommen, in denen sie über einen angeblichen Lotteriegewinn informiert wurde. Nach Übermittlung ihrer Mailadresse wurde der Gewinn auch per Email bestätigt. Die Höhe des Gewinns steigerte sich dabei im Laufe der Zeit. Allerdings müsse die Oberhavelerin für die Überweisung des Gewinns vorab die Verwaltungskosten übernehmen. Dafür solle sie für einen hohen vierstelligen Betrag Guthabenkarten kaufen und deren Codes telefonisch übermitteln. Nachdem sie dies getan hatte, blieb die Auszahlung ihres angeblichen Gewinns jedoch aus, sodass sie nun Anzeige wegen Betruges erstattete.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren