Alkoholisiert in Streit geraten

Freitag, 03.07.2020, 00:08 Uhr

Stahnsdorf, Friedrich-Naumann-Straße

Potsdam-Mittelmark

Kategorie
Kriminalität
Datum
03.07.2020

Nach einem Streit unter Bekannten musste in der Nacht zu Freitag die Polizei zum Einsatz kommen, um die Lage zu beruhigen. Eine 41-Jährige hatte die Polizei gerufen, nachdem es in einer Wohnung zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern gekommen war. Ein 18-Jähriger wollte ersten Ermittlungen zufolge nach einem gemeinsamen Abend mit seinen Bekannten auf seinem Krad nach Hause fahren. Weil er jedoch alkoholisiert war, soll die 41-Jährige ihm den Schlüssel abgenommen haben.

Daraufhin soll der Mann sie plötzlich mit einem Messer bedroht haben und die Herausgabe der Schüssel gefordert haben. Ein 22-Jähriger soll dann dazwischen gegangen sein und dem 18-Jährigen das Messer abgenommen haben. Bei einem darauf folgenden Gerangel der beiden jungen Männer wurden beide leicht verletzt. Ein 17-Jähriger, der sich ebenfalls in der Wohnung befand und einen Versuch unternahm, die Gemüter zu beruhigen, wurde dabei leicht verletzt.

Die eintreffenden Beamten konnten den immer noch aufgebrachten 18-Jährigen im Hausflur feststellen und mittels Handfesseln fixieren. Eine Gefährderansprache wurde durchgeführt. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an einen Elternteil übergeben. Es wurden mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen.

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren