Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Zwei Raubdelikte binnen weniger Minuten- Polizei sucht Zeugen

Landkreis Potsdam- Mittelmark, Teltow, Albert-Wiebach-Straße/ Mahlower Straße

PM

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
16.10.2017

Gegen 13:30 Uhr saß ein Jugendlicher an der Bushaltestelle in der Mahlower Straße, gegenüber dem S- Bahnhof. Plötzlich liefen drei Personen auf ihn zu und forderten ihn auf, sein Handy und seinen Rucksack herauszugeben. Hierbei wurde er von einem der Täter geschlagen. Als der 17-Jährige versuchte, sich vom Ort zu entfernen, wurde er erneut mehrfach geschlagen. Mit seinem Handy rief der junge Mann die Polizei, woraufhin sich die Täter in die Anton-Saefkow-Straße entfernten. Der Jugendliche erlitt Verletzungen, wollte jedoch ggf. selbstständig einen Arzt aufsuchen.

1.Täter

- etwa 15-17 Jahre

- etwa 175- 180 cm groß

- kräftige/ stabile Statur

- südländisches Aussehen

- dunkler Teint, schwarze kurze Haare, Dreitagebart

- sprach mit ausländischem Akzent

- trug blaue Nike- Strickjacke mit dunkelblauen Armen und passender Jogginghose

- graue kleine Umhängetasche

 

2. Täter

- etwa 15- 17 Jahre

- etwa 175- 180 cm groß

- südländisches Aussehen

- sprach auch mit Akzent

- trug eine schwarze Winterjacke /oben mit Fell und vermutlich eine Adidas- Strickjacke

- schwarze Jogginghose

- schwarzes Base-Cap

- schwarze Sportschuhe

 

3. Täter

- etwa 15- 17 Jahre

- etwas kleiner als die beiden anderen

- sehr korpulent

- sprach auch mit Akzent

- trug graues „Alpha-Industries“- T-Shirt

- dunkle Strickjacke

- dunkle Jogginghose

 

Gegen 13:40 Uhr Wurden zwei Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren in der Albert-Wiebach-Straße von drei männlichen Personen angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt. Als der 14-Jährige sein Handy hervornahm, entriss es ihm einer der Drei und er wurde zudem aufgefordert, Geld herzugeben. Auch der 13-Jährige wurde unter Androhung von Gewalt aufgefordert, sein Handy herauszugeben. Anschließend flüchteten die Täter mit den zwei erbeuteten Handys in Richtung S- Bahnhof Teltow. Die Täterbeschreibung weist große Übereinstimmungen zu den obigen Tätern auf.

In beiden Fällen gab es mehrere Personen, die das Geschehen beobachtet haben könnten. Sie werden gebeten, sich als Zeugen bei der Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu melden.

Auch wer Hinweise zur Identität der beschriebenen Personen machen kann wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Sonntag, 15.10.2017, 13:30 Uhr- 13:40 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zur Polizeidirektion West


Das könnte Sie auch interessieren