Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Schwerer Raub

Landeshauptstadt Potsdam, Babelsberg, Rudolf-Breitschied-Straße

PDM

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
13.05.2019

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde der Mitarbeiter eines Restaurants in der Rudolf-Breitscheid-Straße Opfer eines schweren Raubes. Der 36-jährige Angestellte hatte nach Ladenschluss, das Restaurant verschlossen und wollte danach die wegbringen. Im Durchgang des Hauses wurde der Mann von einer unbekannten männlichen Person angesprochen. Unmittelbar darauf wurde dem 36-Jährigen von dem Angreifer mit einem schusswaffenähnlichen Gegenstand ein Schlag ins Gesicht versetzt. Der Mann wurde mit dem vorgehaltenen schusswaffenähnlichen Gegenstand aufgefordert die Tageseinnahmen herauszugeben. Der 36-Jährige übergab dem Täter das Bargeld und dieser flüchtete im Anschluss über die Rudolf-Breitscheid-Straße hinweg in Richtung Wattstraße und dann weiter in unbekannte Richtung. Trotz unverzüglich eingeleiteter Fahndung nach dem Täter, blieb die Suche nach ihm in der Nacht erfolglos.

 

Das Opfer beschrieb den Täter als Mann von kräftiger Statur, ca. 180 cm groß, dunkel gekleidet mit Sonnenbrille und vermummten Gesichtsbereich. Der Angreifer soll gebrochen Deutsch bzw. Deutsch mit Akzent gesprochen haben.

 

Wenn Sie Hinweise zum Täter geben können oder Beobachtungen gemacht haben, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer: 0331 5508 - 0 bei der Polizeiinspektion Potsdam oder nutzen Sie das Hinweisformular unter diesem Artikel.

Montag, 13. Mai 2019, 00:09 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren