Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Fahndungen

Kategorie:
Fahndungen

Raub in Supermarkt

Landkreis Havelland, Milow, Friedensstraße

HVL

Kategorie
Gesuchte Straftäter
Tags
Diebstahl,
Gewalt,
Straftaten
Datum
07.06.2018

 

Zwei maskierte Täter überfielen am Mittwochabend einen Supermarkt in der Gemeinde Milow. Die beiden Täter bedrohten zunächst mit einem waffenähnlichen Gegenstand einen Mitarbeiter, der gerade dabei war vor dem Markt befindliche Warenständer in das Gebäude zu bringen,. Der Zeuge und die beiden Männer gingen im Anschluss in  den Supermarkt, wo einer der Täter mit der Waffe in die Luft schoss. Er forderte nach einem weiteren Schuss in die Luft eine Mitarbeiterin des Supermarktes dazu auf, die Einnahmen aus den Kassen in eine Tüte zu schütten. Dafür entnahm einer der Männer eine Tüte aus der Auslage. Nachdem die Kassiererin einen vierstelligen Bargeldbetrag in die Tüte gelegt hatte, mussten sie und der andere Mitarbeiter sich im Kassenbereich zu Boden begeben. Danach flüchteten die Täter zunächst zu Fuß in Richtung Bergstraße in Milow und von dort mit einem PKW in Richtung Premnitz.

 

Zeugen beschrieben die beiden Tatverdächtigen im Anschluss:

 

Der Täter, der eine Schusswaffe mitgeführt haben soll, ist ca. 175- 185 cm groß und von schlanker Gestalt. Er trug ein grau/weiß geflecktes Basecap und hatte sein Gesicht hinter einem roten Tuch verborgen. Er trug eine dunkles Kapuzenshirt und eine dunkle Hose und führte den waffenähnlichen Gegenstand in der rechten Hand.

Der zweite Täter war mit einem schwarzen Oberteil und einer schwarzen Jogginghose bekleidet.

 

Eine unverzüglich eingeleitete Fahndung in der Umgebung verlief ergebnislos. Die Kriminalpolizei hat vor Ort umfangreich Spuren gesichert, die derzeit ausgewertet werden.

 

Die Polizei bittet um Mithilfe. Sachdienliche Hinweise bezüglich der Tat sowie vorheriger oder nachträglicher Beobachtungen können bei jeder Polizeidienststelle oder telefonisch unter 03322-275-0 gegeben werden. Gerne können sie auch unser Hinweisformular im Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de nutzen.

Mittwoch, 06. Juni 2018, 20:00 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zur Polizeidirektion West


Das könnte Sie auch interessieren