Mann rastet aus – Polizei sucht noch unbekannte Geschädigte

Schlaatz, Erlenhof

Potsdam

Kategorie
Zeugen gesucht
Datum
30.09.2021

Bei der Leitstelle der Polizei gingen am Mittwochabend mehrere Notrufe ein, bei denen gemeldet wurde, dass ein aggressiver, unbekannter Mann in einem Café und vor einem Einkaufsmarkt Gegenstände beschädigt und Personen bedroht und attackiert. Umgehend begaben sich mehrere Streifenwagen zum Einsatzort und konnten dort den beschriebenen Mann und einen Teil der betroffenen Personen feststellen. Der Tatverdächtige war leicht verletzt, wirkte weiter sehr aggressiv und trat um sich. Er wurde nach Begutachtung durch Rettungskräfte zum Schutz seiner eigenen Person in Gewahrsam genommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 23-jährige Mann zunächst in das Café gekommen und unvermittelt herumgebrüllt haben. Außerdem soll er dort mehrere Gegenstände um- bzw. umhergeworfen haben und Personen bedroht haben. Ein noch unbekannter Gast des Cafés soll dabei durch einen Stuhl getroffen worden sein. Ober er verletzt wurde ist noch unklar. Der Inhaber des Cafés habe dann versucht, den 23-Jährigen herauszutreiben. Daraufhin soll der Tatverdächtige die Eingangstür des Cafés aus eigener Kraft zerschlagen haben, wobei er sich verletzt haben soll. Anschließend soll er außerhalb des Lokals noch mehrere Gegenstände beschädigt haben und einen bis dahin unbeteiligten 76-jährigen Passanten getreten und gewürgt haben.

Nachdem ihm dann in einem angrenzenden Geschäft der Zugang verwehrt wurde, soll der 23-Jährige diverse Waren aus einer Auslage vor dem Geschäft umhergeworfen und schließlich noch einen Gegenstand auf ein Kind geworfen haben. Dieses habe nach Aussage von Zeugen nach dem Vorfall fluchtartig mit seiner Mutter den Ort verlassen. Ob es verletzt wurde, ist unklar. Kurz darauf trafen dann die Polizisten ein und hielten den Mann von weiteren Angriffen ab. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Der leicht verletzte 76-jährige Passant lehnte eine Begutachtung durch Rettungskräfte ab. Es wurden eine Reihe von Strafanzeigen gegen den Tatverdächtigen aufgenommen. Zu den Hintergründen ermittelt nun die Kriminalpolizei. Der Mann konnte am frühen Morgen aus dem Gewahrsam entlassen werden. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Die Kriminalpolizei bittet die noch unbekannten Geschädigten – den Mann aus dem Café sowie die Eltern des betroffenen Kindes – sich bei der Polizei in Potsdam unter Tel. 0331 5508-0 zu melden.

Tatzeit: Mittwoch, 29.09.2021, 19:20 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren