Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Beruf & Karriere / Sonderprogramm Feldjäger

Kategorie:
Sonderprogramm Feldjäger

Sonderprogramm Feldjäger

Vom Soldaten in den Polizeivollzugsdienst des Landes Brandenburg

Tags
Ausbildung,
Bewerbung
Datum
15.04.2016

Ein ehemaliger Feldjäger steht in seiner Militäruniform vor einem Streifenwagen der Brandenburger PolizeiVom Feldjäger zum PolizistenDie Polizei Brandenburg bietet Ihnen, als ehemaligen Feldjägern, eine berufliche Perspektive, in die Sie Ihre bis dato bei der Bundeswehr erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen, einfließen lassen können. Nehmen Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand und entscheiden Sie sich für einen Beruf mit regionaler und sozialer Bindung im Land Brandenburg nach Ihrer Zeit bei der Bundeswehr.

Wir erkennen Ihre Ausbildung für den Militärpolizeidienst an und stellen Sie bei entsprechender Eignung sofort als Polizeimeister A7 ein und bieten Ihnen eine landespolizeispezifische Zusatzausbildung.

Ausbildungsinhalt:

18 Monate dauert das speziell für ehemalige Feldjäger entwickelte Ausbildungsprogramm. Die Ausbildung ergänzt die bereits erworbenen Kenntnisse Ihrer Feldjägerausbildung um polizeispezifische Inhalte. Sie erlangen u. a. theoretisches Wissen in den Bereichen Rechtswissenschaften, Kriminal- und Sozialwissenschaften, Polizeidienstkunde sowie der Informations- und Kommunikationstechnik. Zum praktischen Teil gehören polizeiliche Trainings und nicht zuletzt die praktische Fachausbildung.

Nach dem Abschluss Ihrer Ausbildung werden Sie vorerst im operativen Kernbereich, also im Wachdienst einer Polizeiinspektion eingesetzt. Der Polizeiberuf bietet ein breites Spektrum beruflicher Entwicklungschancen und Verwendungsmöglichkeiten. Dabei werden auch Ihre persönlichen Vorstellungen weitgehend berücksichtigt.

Voraussetzungen:

  • Aktive Feldjäger/-innen, die bis zum Einstellungstermin eine Dienstzeit von mindestens neun Jahren als Soldat/-in auf Zeit geleistet haben oder sich bereits in der Berufsförderung befinden
  • Ehemalige Feldjäger/-innen, deren Dienstzeitende zum Einstellungstermin nicht länger als drei Jahre zurückliegt
  • Abgeschlossene Ausbildung zum Feldjägerfeldwebel (ATN 300 0460)

Auswahlverfahren:

Der Polizeiberuf stellt hohe Anforderungen an die intellektuellen, charakterlichen und körperlichen Voraussetzungen. Das Auswahlverfahren beinhaltet eine polizeiärztliche Untersuchung, einen Sportleistungstest (Coopertest) sowie ein Auswahlgespräch.

Bewerbung:

Eine Bewerbung ist ganzjährig schriftlich an das Polizeipräsidium in Potsdam zu richten:

Polizeipräsidium

Behördenstab

Stabsbereich 3

Kaiser-Friedrich-Str. 143, 14469 Potsdam.

 

Die Einstellungstermine finden jeweils zum 01.04. oder 01.10. des Jahres statt.

 

Weiterführende und detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten PDF-Dokument: "Ausschreibung Feldjäger" (unten rechts).

Verantwortlich:

Polizeipräsidium
Behördenstab
Stabsbereich 3

Kaiser-Friedrich-Str. 143
14469 Potsdam

Frau Mandy Lerch

Telefon: 0331 283-3321
E-Mail: Mandy.Lerch@Polizei.Brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren