Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Vorbeugen & Schützen / Auslandsreisen

Kategorie:
Auslandsreisen

Fahrverbot für Lastkraftwagen in Polen

Tags
Internationales
Datum
11.09.2015

Zeitliche Fahrbeschränkungen und Fahrverbot für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 12 t, unter Ausschluss von Bussen, werden im ganzen Land an folgenden Tagen eingeführt:

Von 8:00 bis 22:00 Uhr an gesetzlichen Feiertagen:

 

  • am 1. Januar – Neujahr,
  • am ersten Ostertag,
  • am zweiten Ostertag,
  • am 1. Mai – gesetzlicher Feiertag,
  • am 3. Mai – Nationalfeiertag,
  • am ersten Pfingsttag,
  • am Fronleichnahmtag,
  • am 15. August – Maria Himmelfahrt,
  • am 1. November – Allerheilligen,
  • am 11. November – Polnischer Unabhängigkeitstag,
  • am 25. Dezember – erster Weihnachtstag,
  • am 26. Dezember – zweiter Weihnachtstag.

 

Von 18:00 – 22:00 Uhr an dem Tag vor dem in der oberen Liste genannten Tag.

 

Näheres dazu finden Sie in der Verordnung des Verkehrsministers vom 31. Juli 2007 über zeitliche Fahrbeschränkungen und Fahrverbot für manche Fahrzeugtypen. In den Sommermonaten Juni bis September gelten zusätzlich Fahrverbote am Sonntag von 07.00 bis 22.00 Uhr, im Juli und August darüber hinaus auch am Freitag von 18.00 bis 22.00 Uhr und am Samstag von 07.00 bis 14.00 Uhr.

LKW mit einem Gesamtgewicht von 16 t und mehr dürfen im Stadtgebiet von Warschau in der Zeit von 07.00 bis 10.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr nur mit einer speziellen Genehmigung fahren (Anordnung der Warschauer Stadtverwaltung).

Für den LKW-Transitverkehr in Warschau sind besondere Einschränkungen in Kraft: Lastwagen über 16 t dürfen nur in der Zeit von 18.00 bis 22.00 Uhr und nur auf bestimmten Straßenzügen fahren.

 

Stand: 01.08.2015

*Haftungsausschluss:

Alle Angaben dieses Merkblattes beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen des Beauftragten für deutsch-polnische Beziehungen zum Zeitpunkt der Abfassung des Merkblatts. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Verantwortlich:

Beauftragter des Polizeipräsidiums
für deutsch-polnische Beziehungen
Nuhnenstr. 40
15234 Frankfurt (Oder)

Telefon: 0335 561-3031
Telefax: 0335 561-3039
BdpB.pp@polizei.brandenburg.de

Gemeinsames Zentrum in Swiecko
Telefon: 0335 561-3738 oder-3739
Zum Polizeipräsidium


Das könnte Sie auch interessieren