Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Vorbeugen & Schützen / Auslandsreisen

Kategorie:
Auslandsreisen

Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel in Polen

Datum
11.09.2015

In den Großstädten ist das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel gut ausgebaut. Mit Bussen oder mit der Straßenbahn kommt man praktisch überall hin. In der Hauptstadt gibt es zusätzlich eine U-Bahn. In kleineren Städten gibt es gut funktionierende lokale und regionale Busverbindungen.

 

Öffentliche Verkehrsmittel in der Stadt

Es ist schwer die öffentlichen Verkehrsmittel in Polen allgemein zu beschreiben, weil das System von Stadt zu Stadt unterschiedlich ist. Trotz der Unterschiede gibt es dennoch einige gemeinsame Regeln.

 

  1. Die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nur mit einem gültigen Fahrschein gestattet. Ohne gültigen Fahrschein muss man mit einer Geldstrafe rechnen.
  2. Fahrscheine (in der Regel einheitlich für Bus, Straßenbahn und U-Bahn) kann man in den mit „Ruch“ gekennzeichneten Kiosken, in einigen Lebensmittelläden und in den Großstädten auch beim Fahrer erwerben.
  3. Die Fahrscheinpreise sind unterschiedlich. Außerdem gibt es verschiedene Fahrscheintypen.
  4. In vielen Städten gibt es Zeitfahrscheine. Auch hier gibt es verschiedene Typen. Es gibt Fahrscheine für eine Stunde, 24 Stunden, Drei-Tages-Fahrscheine, Wochenkarten, Monatskarten u.a.
  5. Touristen mit einer Touristenkarte können in vielen Städten die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen. Es ist empfehlenswert, sich in der Touristeninformation vor Ort über die Details zu informieren.
  6. Für die Mitnahme von größeren Gepäckstücken, Fahrrädern und Tieren ist ein Extrafahrschein erforderlich. In einigen Städten ist die Mitnahme von Gepäck im Preis inbegriffen.
  7. Die Fahrgäste sind verpflichtet nach Aufforderung des Personals den Fahrschein vorzuzeigen. Das Personal ist verpflichtet, sich durch einen entsprechenden Ausweis zu legitimieren.
  8. In verschiedenen Großstädten können die Karten auch beim Fahrer (aufpreispflichtig) oder an einem speziellen Automaten in den Fahrzeugen oder in U-Bahnstationen gekauft werden.


Die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ohne gültige Fahrkarte oder ein Dokument, das Ihre Berechtigung auf einen reduzierten Fahrpreis beweist, ist verboten und wird durch ein Bußgeld bestraft. Dieses wird durch die Angestellten der Städtischen Verkehrsgesellschaft (MPK) eingefordert, welche  sich nur mit einem Ausweis ausweisen müssen, bevor sie Fahrkarten kontrollieren.
 

Zugfahrkarten


Die Karten können Sie in allen Bahnhöfen kaufen. Am Informationsschalter erhalten Sie zudem Auskunft über Preise, mögliche Ermäßigungen und Verbindungen. Wenn es zu spät ist, um eine Fahrkarte am Schalter zu kaufen, können Sie trotzdem in den Zug einsteigen und beim Schaffner eine erwerben. Bedenken Sie jedoch, dass Fahrkarten, die Sie beim Schaffner kaufen, etwas teurer sind. Der Schaffner kann Personen ohne gültige Fahrkarte ein Bußgeld auferlegen.

Zugverbindungen in Polen sind über die Seite http://www.bahn.de abrufbar. Allerdings lohnt sich eine Kontrollabfrage auf der (deutschsprachigen) Seite der polnischen Bahn http://rozklad-pkp.pl, die bei kurzfristigen Änderungen möglicherweise rascher reagiert.

*Haftungsausschluss:

Alle Angaben dieses Merkblattes beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen des Beauftragten für deutsch-polnische Beziehungen zum Zeitpunkt der Abfassung des Merkblatts. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Verantwortlich:

Beauftragter des Polizeipräsidiums
für deutsch-polnische Beziehungen
Nuhnenstr. 40
15234 Frankfurt (Oder)

Telefon: 0335 561-3031
Telefax: 0335 561-3039
BdpB.pp@polizei.brandenburg.de

Gemeinsames Zentrum in Swiecko
Telefon: 0335 561-3738 oder-3739
Zum Polizeipräsidium


Das könnte Sie auch interessieren