Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Vorbeugen & Schützen / Auslandsreisen

Kategorie:
Auslandsreisen

Fahrerlaubnisklassen in der Republik Polen

Tags
Internationales
Datum
06.11.2015

Vorderseite des Polnischen FührerscheinsVorderseite des polnischen Führerscheins

 

Fahrerlaubnisklassen in Polen
(letzte gesetzliche Änderung: 19. Januar 2013)

 

Klasse

 

Fahrzeugart

 

AM

Moped

A1

A2

A

Motorrad mit einem Hubraum bis 125 cm3 und einer Leistung von bis zu 11 kW.

Motorrad mit einer Leistung von bis zu 35 kW

Motorrad, allerdings mit folgenden Altersbeschränkungen:

a) ab 20 Jahren – wenn man bereits 2 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse A2 ist;

b) ab 21 Jahren – für Dreiradwagen mit einer Leistung von bis zu 15 kW;

c) ab 24 Jahren – alle Motorräder, wenn man nicht schon früher 2 Jahrelang im Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse A2 war.

B

a) Kraftfahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t mit Ausnahme von Motorrädern und KOM
b) Kraftfahrzeuge gemäß a), mit Anhänger mit einer geringeren zulässigen Gesamtmasse als das Zugfahrzeug, sofern die Gesamtmasse des Gespann nicht 3,5 t übersteigt
c) landwirtschaftliches Zugfahrzeug oder langsam fahrendes Fahrzeug

B1

drei- oder vierrädriges Kraftfahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 550 kg mit Ausnahme von Motorrädern

C

Kraftfahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t mit Ausnahme von KOM, aber auch landwirtschaftliche Zugfahrzeuge und langsamfahrende Fahrzeuge.

C1

Kraftfahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t und bis zu 7,5 t, mit Ausnahme von KOM, aber auch landwirtschaftliche Zugfahrzeuge und langsamfahrende Fahrzeuge.

D

KOM, landwirtschaftliches Zugfahrzeug, langsamfahrendes Fahrzeug

D1

KOM, die von ihrer Bauweise her für den Transport von nicht mehr als 17 Personen einschließlich Fahrer vorgesehen sind, aber auch landwirtschaftliche Zugfahrzeuge und langsamfahrende Fahrzeuge

B+E

Personenkraftwagen gemäß Pos. 3 mit Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 1 t.

C+E

Fahrzeuggespann mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 18 t und einer Länge von mehr als 12 m, bestehend aus einem Lastkraftwagen gemäß Pos. 6 und einem Anhänger oder Sattelauflieger.

C1+E

Fahrzeuggespann mit einer Mindestlänge von 8 m, bestehend aus einem Lastkraftwagen gemäß Pos. 6 und einem Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 2 t.

D+E

KOM gemäß Pos. 7 mit einem Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 1,25 t.

D1+E

KOM gemäß Pos. 8 mit einem Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 1,25 t.

T

Landwirtschaftliches Zugfahrzeug mit Anhänger(n) oder langsamfahrendes Fahrzeug.

trolejbusowa

Oberleitungsbus

zezwolenie

Schienenfahrzeug bestehend aus mindestens zwei Waggons.



Stand: 01.01.2015

*Haftungsausschluss: Alle Angaben dieses Merkblattes beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen des Beauftragten für deutsch-polnische Beziehungen zum Zeitpunkt der Abfassung des Merkblatts. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

  • Rückseite des polnischen Führerscheins.jpg
    Rückseite des polnischen Führerscheins

Verantwortlich:

Beauftragter des Polizeipräsidiums
für deutsch-polnische Beziehungen
Nuhnenstr. 40
15234 Frankfurt (Oder)

Telefon: 0335 561-3031
Telefax: 0335 561-3039
BdpB.pp@polizei.brandenburg.de

Gemeinsames Zentrum in Swiecko
Telefon: 0335 561-3738 oder-3739
Zum Polizeipräsidium


Das könnte Sie auch interessieren