Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Vorbeugen & Schützen / Auslandsreisen

Kategorie:
Auslandsreisen

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Tags
Internationales
Datum
09.09.2015

Für Reisen zwischen Deutschland und Polen gilt seit dem EU-Beitritt Polens am 1. Mai 2004 die Reisefreizügigkeit. Am 21.12.2007 ist Polen neben weiteren Staaten dem Schengener Abkommen beigetreten. Dadurch sind die Kontrollen an den Grenzen zu Deutschland entfallen.

Weitere Hinweise und Einreisebestimmungen können Sie direkt bei den konsularischen bzw. diplomatischen Vertretungen der Republik Polen in Deutschland erhalten. Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

  • Reisepass
  • Vorläufiger Reisepass
  • Personalausweis
  • Vorläufiger Personalausweis
  • Kinderreisepass
  • Noch gültiger Kinderausweis nach altem Muster ( der Kinderausweis wird seit 1. Januar 2006 nicht mehr ausgestellt)  mit Lichtbild.

Anmerkungen:

  • Alle Reisedokumente müssen noch gültig sein.
  • Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
  • Deutsche, die auch polnische Staatsangehörige sind, müssen sich gemäß polnischem Recht an der polnischen Grenze und in Polen mit dem polnischen Reisedokument ausweisen.
  • Reisende müssen bei der Einreise nachweisen können, dass sie über die zur Finanzierung ihres Aufenthalts in Polen erforderlichen Mittel verfügen.

Reisen mit Tieren

  • Für die Einreise nach und die Durchreise durch Polen mit Hund oder Katze müssen sich die Tierhalter an zahlreiche rechtliche Bestimmungen halten.
  • Bei Reisen innerhalb Europas benötigt Ihr Tier den EU-Heimtierausweis. Er enthält u.a. die Registriernummer des Tieres sowie den Nachweis der Tollwutimpfung. Den Ausweis stellt jeder dazu berechtigte Tierarzt aus.
  • Dieser Pass muss dem Tier eindeutig zugeordnet werden können, das heißt das Tier muss mittels Tätowierung oder MIKrochip identifizierbar und die Kennzeichnungs-Nummer im Pass eingetragen sein. Seit dem 3.Juli 2011 ist für neu gekennzeichnete Tiere der Mikrochip verpflichtend.
  • Pro Person dürfen im Reiseverkehr höchstens 5 Heimtiere (Hunde, Katzen, Frettchen) mitgeführt werden. Die Tiere dürfen nicht dazu bestimmt sein, den Besitzer zu wechseln.

Trifft dies nicht zu, gelten die Regelungen für den Handel mit Tieren (siehe Verordnung über das innergemeinschaftliche Verbringen sowie die Einfuhr und von Tieren und Waren (Binnenmarkt- und Tierseuchenschutzverordnung).

Meldepflicht

EU-Bürger, die sich zu Besuch in Polen aufhalten, müssen sich vor Ablauf von 30 Tagen ab der Einreise bei der örtlichen Meldebehörde (Urząd Meldunkowy) anmelden. Diese Pflicht gilt nur für Einreisende, die sich länger als 3 Monate in Polen aufhalten. Touristische Informationen für Ihre Reise nach Polen sind erhältlich beim Polnischen Informationszentrum für Touristik, Kurfürstendamm 71, 10709 Berlin, Telefon: 030 21 00 92-0.

Bei der Einreise nach Polen sollte es nicht mehr zu längeren Wartezeiten an den Grenzübergängen kommen, da das Autobahnnetz in dem Nachbarland in den letzten Jahren ausgebaut wurde. Heutzutage können die Einreisenden unter Nutzung der Autobahnen, Städte wie: Poznań, Lódź, Warszawa sowie Wrocław, Katowice oder Kraków erreichen. 

Quelle: Auswärtiges Amt

Stand: 05.05.2015

*Haftungsausschluss:

Alle Angaben dieses Merkblattes beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen des Beauftragten für deutsch-polnische Beziehungen zum Zeitpunkt der Abfassung des Merkblatts. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Verantwortlich:

Beauftragter des Polizeipräsidiums
für deutsch-polnische Beziehungen
Nuhnenstr. 40
15234 Frankfurt (Oder)

Telefon: 0335 561-3031
Telefax: 0335 561-3039
BdpB.pp@polizei.brandenburg.de

Gemeinsames Zentrum in Swiecko
Telefon: 0335 561-3738 oder-3739
Zum Polizeipräsidium


Das könnte Sie auch interessieren