Datenschutzhinweise

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite/Aktuelles/Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Verfahrensadministrator/Anwendungsentwickler (m/w/d)

Potsdam-Pirschheide

Überregional

Kategorie
Stellenausschreibungen
Tags
Bewerbung
Datum
13.03.2020

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg ist die zentrale Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung für die Polizei sowie für andere Organisationsbereiche der Landesverwaltung.

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg, Dienstort Potsdam-Pirschheide, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Informationstechnik

 

einen Verfahrensadministrator/Anwendungsentwickler (m/w/d).

 

Der Teilbereich „Polizeifachliche IT-Services“ stellt IT-Dienstleistungen für die Polizei Brandenburg bereit. Polizeifachliche Anwendungen vom Einsatzleitsystem über Fallbearbeitungssysteme bis hin zu Systemen der Vorgangsbearbeitung, Landesdatenhaltung, Auskunft, Recherche und Statistik werden in diesem Teilbereich des Zentraldienstes der Polizei betreut. Hier arbeiten „Polizei“ und „IT-Spezialisten“ Hand-in-Hand, um optimale und auf die polizeilichen Bedarfe abgestimmte IT-Verfahren zur Verfügung stellen zu können und den Anwendern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Beratung der/des Serviceverantwortlichen
  • Zuständigkeit für DV-Verfahren nach Zuweisung durch den Serviceverantwortlichen, insbesondere für DV-Verfahren hoher und höchster Komplexität, wie z. B. Verbundverfahren mit komplexen Abhängigkeiten
  • Bearbeitung von Störungsmeldungen im Second-Level-Support unter Verwendung des Service-Management Tools "HP Service Manager"
  • Planung und Koordination bei der Entwicklung neuer Systemkomponenten
  • Mitwirkung bei der
    • Erstellung von Fachkonzeptionen von Lastenheften
    • Erstellung von Pflichtenheften, auch organisationsübergreifend
    • Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Testverfahren
    • Erstellung und Pflege von Anwendungsdokumentationen
    • Erstellung und Pflege von Schnittstellen
  • Installation, Pflege und Wartung von Content-Management-Systemen (Jease)
  • Bedarfsermittlung, Beurteilung und Mitarbeit bei der Einführung neuer Systeme und Werkzeuge
  • Installation, Konfiguration, Administration und Weiterentwicklung polizeilicher Fachanwendungen
  • Administration von Oracle Datenbanken
  • Verwaltung von Application-Servern und Java-Anwendungen
  • Usermanagement, Stammdatenpflege und Qualitätssicherung
  • Entwicklung von Frontend Modulen auf Basis fachlicher Anforderungen
  • Prüfung und Abnahme der technischen Funktionsfähigkeit von Systemen.

Was Sie mitbringen:

Für die zu besetzende Stelle suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit abgeschlossener Berufsausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Kenntnisse im Bereich Organisationsmanagement, Projekt- und Prozessmanagement
  • Kenntnisse von linuxbasierten Betriebssystemen
  • umfassende Kenntnisse in Java
  • erweiterte Kenntnisse in der Frontend Programmierung (HTML, CSS, XML, JSON, Bootstrap, Thymeleaf und Javascript unter Verwendung von jQuery)
  • Erfahrung bei der Erstellung von Java basierten Webanwendungen
  • erweiterte Kenntnisse in den Frameworks Spring und Hibernate
  • erweiterte Kenntnisse bei der Erstellung von javabasierten Anwendungen und deren Zusammenwirken mit Oracle Datenbanken
  • umfassende Kenntnisse in der Administration von Oracle Datenbanken in der Version 12g
  • erweiterte Kenntnisse mit Structured Query Language (SQL) und Procedural Language/Structured Query Language (PL/SQL)
  • Kenntnisse in der Shell Programmierung
  • Erfahrungen im Umgang mit Application Servern (Tomcat)
  • konzeptionelles Arbeiten
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • gute Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office
  • kunden- und serviceorientiertes Denken und Handeln
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • Fahrerlaubnis zum Führen von PKW (Klasse B).

Unser Angebot:

  • eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r bewertet nach der Entgeltgruppe
    E 9b, Teil II, Abschnitt 22, Unterabschnitt 2 TV-L
  • flexible Arbeitszeiten von Montag bis Freitag zwischen 06:00 und 21:00 Uhr
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach TV-L (z. B. 30 Tage Erholungsurlaub, Jahressonderzahlung)
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines VBB-Firmentickets mit Arbeitgeberzuschuss und einen Rabatt von der VIP Potsdam
  • fachliche und kompetenzstärkende Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Rahmen von Fortbildungen.

Ergänzende Hinweise:

Wir legen als attraktiver und durch das audit berufundfamilie zertifizierter Arbeitgeber bei der Gestaltung der Arbeitsplätze und -bedingungen großen Wert darauf, dass sich die Belange von Beruf und Familie bestmöglich vereinbaren lassen. Dieser Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Teilzeitwünschen kann im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden.

Wir fördern aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Allen, unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbende mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Einstellungsabsicht ein Auszug aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gem. § 30 Absatz 5 Bundeszentralregistergesetz zur Vorlage bei der Behörde abgefordert wird.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum fachlichen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Pahl unter der Tel.-Nr.0331-9688-610. Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Ötjengerdes unter der Tel.-Nr. 033702-91-136 zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg finden Sie unter diesem Link.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Berufsausbildung/Studium und Arbeitszeugnisse sowie der Angabe der telefonischen Erreichbarkeit zur kurzfristigen Kontaktaufnahme.

Es ist zu beachten, dass Bewerbungen durch den Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg nur postalisch akzeptiert werden. Eine Online-Bewerbung ist derzeit nicht möglich.

Diese senden Sie bitte bis spätestens 03. April 2020 an den

 

Zentraldienst der Polizei

Verwaltung (Personal)

Kennzahl: 44/19

Am Baruther Tor 20

15806 Zossen.

 

Informationen zum Datenschutz

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg (ZDPol) verarbeitet Daten von Ihnen im Zusammenhang mit der Durchführung von Bewerbungsverfahren. Mit diesen Datenschutzhinweisen möchte der ZDPol Sie gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer Daten informieren.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Verantwortlich:

Zentraldienst der Polizei
des Landes Brandenburg

Am Baruther Tor 20
15806 Zossen OT Wünsdorf

Telefon: 033702 91–132
Telefax: 033702 91–495

Zum Impressum des Zentraldienstes


Das könnte Sie auch interessieren