Tod im Gleisbett

Karstädt

Prignitz

Kategorie
Kriminalität
Datum
19.10.2017

Ein noch unbekannter Mann kam gestern Nachmittag gegen 15.25 Uhr auf dem Gleisbett des Karstädter Bahnhofs bei einer Kollision mit einem durchfahrenden Güterzuges ums Leben. Trotz eingeleiteter Notbremsung durch den Zugführer war ein Zusammenstoß nicht mehr zu verhindern. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.  Der Bahnverkehr auf der Strecke Berlin-Hamburg wurde von 15.25 Uhr bis 17.50 Uhr komplett eingestellt. Die Identität der Person ist bisher nicht geklärt werden.

Nachtrag 20.10.:

Am gestrigen Tage wurden die Ermittlungen zu dem am 18.10.17 gegen 15.25 Uhr im Gleisbett des Karstädter Bahnhofs verstorbenen Mann weitergeführt. Hierbei konnte die Identität des bis dato Unbekannten geklärt werden. Es handelt sich um einen 50-jährigen Mann aus Polen. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

 

 

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren