Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Teilbereichsleiter Zentrale Ressourcensteuerung (m/w/d)

Potsdam

Überregional

Kategorie
Stellenausschreibungen
Datum
08.08.2019

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg ist die zentrale, zukunftsorientierte Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung für die Polizei sowie für andere Organisationsbereiche der Landesverwaltung.

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg (ZDPol), Dienstort Potsdam, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Immobilien-Service-Center, Teilbereich ISC 2 - Zentrale Ressourcensteuerung einen Teilbereichsleiter Zentrale Ressourcensteuerung (m/w/d)

Das Immobilien-Service-Center ist für die ressortinterne Steuerung und Koordinierung der Unterkunftsangelegenheiten verantwortlich und vertritt die Nutzerinteressen bei der Durchführung von Bauvorhaben.

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • fachliche Leitung des Teilbereiches Zentrale Ressourcensteuerung
  • Zielbildung unter Berücksichtigung der Organisationsziele und der strategischen Ziele des ZDPol
  • Anleitung und Kontrolle wesentlicher Vorgänge zur Steuerung und Koordinierung der Unterkunftsangelegenheiten des Ressorts
  • Beratung der Bereichsleiterin/des Bereichsleiters sowie Erarbeiten von Entscheidungsvorschlägen zur Führungsunterstützung und Berichtsvorlagen
  • Bearbeitung komplexer Sachverhalte bei der Entwicklung von Unterkunftsangelegenheiten des Ressorts und Vorbereitung von Grundsatzentscheidungen
  • fachliche Beratung der Ressortdienststellen bei Aufgabenstellungen im Zusammenhang mit Unterkunftsangelegenheiten
  • Vertretung der immobiliennutzenden Dienststellen gegenüber dem Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) bei der Planung und der Durchführung von Bau- und Unterbringungsvorhaben unter Berücksichtigung haushaltsrechtlicher Rahmenbedingungen
  • Fortschreibung von Normen und Richtlinien für den Bau und die technische Einrichtung von Polizeigebäuden, Polizeigewahrsamen, Einrichtungen für die Aus- und Weiterbildung der Polizei sowie für Service- und Dienstleistungseinrichtungen des Ressorts.

 

Anforderungen:

Für die zu besetzende Stelle suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem Bachelor of Laws - mit Studienschwerpunkt Verwaltung.

Wir erwarten:

  • Erfahrungen und Kenntnisse im
  • Landeshaushaltsrecht
  • Bauplanungs- und Bauordnungsrecht
  • Führungserfahrung
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • ausgeprägte Urteils- und Entscheidungsfähigkeit
  • konzeptionelles und ergebnisorientiertes Arbeiten
  • kunden- und serviceorientiertes Denken und Handeln
  • Fahrerlaubnis zum Führen von PKW (Klasse B).
  • Kenntnisse in der Anwendung der gängigen MS-Office-Produkte.

 

Wünschenswert wären darüber hinaus Kenntnisse auf dem Gebiet des Facilitymanagements (insbesondere Flächenmanagement und Immobilienmanagement), des betrieblichen und baulich-technischen Brandschutzes, des Arbeitsschutzrechts sowie über baulich-technische Unfallverhütungsvorschriften.

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r bewertet nach der Entgeltgruppe
    E 11 TV-L
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit
  • ein motiviertes Team mit fachlicher und sozialer Kompetenz
  • flexible Arbeitszeiten sowie Arbeitsortflexibilisierung.

Wir legen als attraktiver und durch das audit berufundfamilie zertifizierter Arbeitgeber bei der Gestaltung der Arbeitsplätze und -bedingungen großen Wert darauf, dass sich die Belange von Beruf und Familie bestmöglich vereinbaren lassen. Dieser Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Teilzeitwünschen kann im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden.

Wir fördern aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Allen, unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbende mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Einstellungsabsicht ein Auszug aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gem. § 30 Absatz 5 Bundeszentralregistergesetz zur Vorlage bei der Behörde abgefordert wird.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum fachlichen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Frau Boßmann unter der Tel.-Nr. 0331 283-3991. Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Ötjengerdes unter der Tel.-Nr. 033702 91-136 zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis/ Studium und Arbeitszeugnisse sowie der Angabe der telefonischen Erreichbarkeit zur kurzfristigen Kontaktaufnahme.

Es ist zu beachten, dass Bewerbungen durch den Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg nur postalisch akzeptiert werden. Eine Online-Bewerbung ist derzeit nicht möglich.

 

Diese senden Sie bitte bis spätestens 30. August 2019 an den

 

Zentraldienst der Polizei

Verwaltung (Personal)

Kennzahl: 21/19 SE

Am Baruther Tor 20

15806 Zossen.

 

Informationen zum Datenschutz

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg (ZDPol) verarbeitet Daten von Ihnen im Zusammenhang mit der Durchführung von Bewerbungsverfahren. Mit diesen Datenschutzhinweisen möchte der ZDPol Sie gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer Daten informieren.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Verantwortlich:

Zentraldienst der Polizei
des Landes Brandenburg

Am Baruther Tor 20
15806 Zossen OT Wünsdorf

Telefon: 033702 91–132
Telefax: 033702 91–495

Zum Impressum des Zentraldienstes


Das könnte Sie auch interessieren