Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Sachbearbeiter Recht (m/w/d)

Wünsdorf

Überregional

Kategorie
Stellenausschreibungen
Datum
12.07.2019

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg ist die zentrale, zukunftsorientierte Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung für die Polizei sowie für andere Organisationsbereiche der Landesverwaltung.

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg, Dienstort Zossen/OT Wünsdorf, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) einen Sachbearbeiter Recht (m/w/d).

Das Gebiet des Landes Brandenburg war in besonderem Maße von Kampfhandlungen des 2. Weltkrieges betroffen. Mit seinem Beschluss „Kampfmittelbeseitigung in Brandenburg verstärken: Einrichtung einer Modellregion Oranienburg“ vom 14. Dezember 2018 (Drucksache 6/10148-B) weist der Landtag darauf hin, dass die Kampfmittelbeseitigung im Land Brandenburg eine Daueraufgabe ist, die auch nach gut 70 Jahren nach dem Ende des 2. Weltkrieges noch längst nicht erledigt ist. Dies gilt insbesondere für die Stadt Oranienburg. In der Modellregion Oranienburg soll der Kampfmittelbeseitigungsdienst erstmalig mit sonderordnungsbehördlichen Befugnissen ausgestattet werden. In diesem Rahmen werden neue, herausfordernde Aufgaben auf den KMBD zukommen. Insbesondere diesen Aufgaben soll sich der Stelleninhaber widmen.

Aufgaben:

  • Aufbau der Funktion einer Sonderordnungsbehörde innerhalb des KMBD für die Modellregion Oranienburg
  • Integration und Koordinierung behördlicher bzw. verwaltungsrechtlicher Befugnisse in die Prozesse und Abläufe des KMBD
  • Bescheiderstellung und Widerspruchsbearbeitung; Beschwerdemanagement
  • Prüfung der Rechtmäßigkeit und Zweckmäßigkeit eines Verwaltungsakts im Rahmen des Vorverfahrens
  • Prüfung von Einwendungen gegen einen Gebührenbescheid sowie Sachverhaltsaufklärung
  • Antwort an Beschwerdeführer
  • Unterschriftsreife Erarbeitung von Widerspruchsbescheiden
  • Vergabe und Überwachung von Leistungen zur Kampfmittelräumung im Landes- und Drittauftrag
  • Abfordern von Leistungsbeschreibungen vom technischen Bereich des KMBD auf Grundlage des Maßnahmeplans zur Kampfmittelräumung für die Stadt Oranienburg
  • Erarbeitung von Unterlagen zur Aufforderung der Abgabe von Angeboten an rahmenvertraglich gebundene Kampfmittelräumfirmen
  • fachtechnische Prüfung und Bewertung des wirtschaftlichsten Angebotes; Erarbeitung von Vorlagen zur Auftragsvergabe
  • Abstimmungen zur Auftragsvergabe und zur zeitlichen Realisierung von Maßnahmen zwischen KMBD und Stadt Oranienburg
  • Kontrolle über den Stand der Realisierung von Aufträgen in Abstimmung mit dem technischen Bereich des KMBD und Einleitung von Maßnahmen bei Problemen in der Auftragsausführung
  • Erarbeitung von Berichten an die oberste Dienstbehörde
  • intensive Abstimmung zu geplanten Vorhaben mit der Stadt Oranienburg; Fertigung von Stellungnahmen zu Einzelmaßnahmen

Anforderungsprofil und Qualifikation:

Für die zu besetzende Stelle suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem Berufsabschluss als Diplom-Verwaltungswirt oder einer abgeschlossenen (Fach-) Hochschulausbildung (Bachelor) oder der Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst.

Sie verfügen über:

  • verwaltungsrechtliche Kenntnisse
  • versierte Kenntnisse im Umgang mit den MS-Office-Produkten sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in die entsprechenden Fachprogramme (z. B. FIS)
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • ausgeprägte Serviceorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • ausgeprägtes Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie sorgfältiges und eigenverantwortliches Handeln

vorteilhaft sind:

  • ordnungsbehördliche Erfahrungen in der Kommunalverwaltung
  • Kenntnisse über die Tätigkeit des KMBD
  • Kenntnisse im Vergaberecht

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigten mit einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 11 TV-L
  • ein motiviertes Team mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz
  • ein offenes und konstruktives Betriebsklima
  • flexible Arbeitszeiten.

Wir legen als attraktiver und durch das audit „Beruf und Familie“ zertifizierter Arbeitgeber bei der Gestaltung der Arbeitsplätze und -bedingungen großen Wert darauf, dass sich die Belange von Beruf und Familie bestmöglich vereinbaren lassen. Dieser Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Teilzeitwünschen kann im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden.

Wir fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Einstellungsabsicht ein Auszug aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gem. § 30 Absatz 5 Bundeszentralregistergesetz zur Vorlage bei der Behörde abgefordert wird.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum fachlichen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Frau Rabe unter der Tel.-Nr.: (033702) 214-150. Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Ötjengerdes unter der Tel.-Nr.: (033702) 91-136 zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Berufsausbildung, Befähigungsnachweise und Arbeitszeugnisse sowie der Angabe der telefonischen Erreichbarkeit zur kurzfristigen Kontaktaufnahme.

Es ist zu beachten, dass Bewerbungen durch den Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg nur postalisch akzeptiert werden. Eine Online-Bewerbung ist derzeit nicht möglich.

 

Diese senden Sie bitte bis spätestens 2. August 2019 an den

 

Zentraldienst der Polizei

Verwaltung (Personal)

Kennzahl: 12/19

Am Baruther Tor 20

15806 Zossen.

 

Informationen zum Datenschutz

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg (ZDPol) verarbeitet Daten von Ihnen im Zusammenhang mit der Durchführung von Bewerbungsverfahren. Mit diesen Datenschutzhinweisen möchte der ZDPol Sie gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer Daten informieren.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.polizei.brandenburg.de.

 

Verantwortlich:

Zentraldienst der Polizei
des Landes Brandenburg

Am Baruther Tor 20
15806 Zossen OT Wünsdorf

Telefon: 033702 91–132
Telefax: 033702 91–495

Zum Impressum des Zentraldienstes


Das könnte Sie auch interessieren