Sachbearbeiter (m/w/d)* für die Personalangelegenheiten der Anwärterinnen und Anwärter

Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg

Oranienburg

Überregional

Kategorie
Stellenausschreibungen
Tags
Bewerbung
Datum
06.07.2021

Blick über den Campus der HochschuleCampus Die Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg ist als Bildungsdienstleister u. a. verantwortlich für das Studium und die Ausbildung von Polizeianwärterinnen und -anwärtern im Vorbereitungsdienst sowie für die gesamte polizeiliche Weiterbildung im Land Brandenburg. Der weitläufige Campus in Oranienburg ist gut zu erreichen und bietet ein angenehmes Arbeitsumfeld. Kantine, Bibliothek und Sportmöglichkeiten stehen genauso wie eine gute technische Infrastruktur (z. B. WLAN) zur Verfügung. Freundliche und motivierte Kolleginnen und Kollegen arbeiten bereichsübergreifend vertrauensvoll zusammen und freuen sich auf Ihre Unterstützung. Aufgabenbezogene Qualifizierungsmöglichkeiten bieten Ihnen die Möglichkeit, im Rahmen der Personalentwicklung Ihre Kompetenzen zu schärfen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird u. a. durch eine flexible Arbeitszeit unterstützt. Auch ein Eltern-Kind-Büro steht für den Bedarfsfall zur Verfügung.

 

Das der Hochschulverwaltung zugeordnete Dezernat Personal ist unter anderem verantwortlich für die gesamte Personalverwaltung der Stammbediensteten sowie der sich im Vorbereitungsdienst befindlichen Anwärterinnen und Anwärter in den Laufbahnen des mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienstes. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Oranienburg einen:

 

Sachbearbeiter (m/w/d)* für die Personalangelegenheiten der Anwärterinnen und Anwärter

in Vollzeit, bewertet nach Entgeltgruppe 9a TV-L

bzw. bis Besoldungsgruppe A 9 BbgBesO

 

Ihr Aufgabengebiet:

 

  • Bearbeitung allgemeiner Personalangelegenheiten der Anwärterinnen und Anwärter wie z.B.
    • Organisation und Vorbereitung von Personalmaßnahmen (u.a. Einstellungen, Entlassungen und Versetzungen)
    • Prüfung und Bearbeitung von Beurlaubungs- und Dienstbefreiungsanträgen
    • Prüfung, Bearbeitung und Nachweisführung der Anträge auf Gewährung von Aufwandsentschädigungen und Erschwerniszulagen
    • Pflege des elektronischen Personalinformationssystems
    • Führen von Statistiken und Übersichten
  • Personalaktenhaltung

 

Anforderungen:

 

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst bzw. eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r oder einen vergleichbaren Abschluss, der durch einschlägige Berufserfahrungen in der öffentlichen Verwaltung ergänzt wird
  • mehrjährige Erfahrungen in der Personalarbeit sind wünschenswert
  • gute Kenntnisse des öffentlichen Dienstrechts sowie des Personalvertretungsrechts
  • Kenntnisse des Allgemeinen Verwaltungsrechts
  • hohes Maß an Sozialkompetenz, sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Fähigkeit zum kunden- und ergebnisorientierten Arbeiten
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Loyalität und Verschwiegenheit
  • Teamfähigkeit
  • sichere Anwendung der gängigen MS-Office-Produkte

 

Eine Verbeamtung ist bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen möglich.

Überzeugen Sie sich von den Vorzügen der Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg als Arbeitgeberin auch auf der Internetseite www.hpolbb.de und senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Arbeitszeugnisse etc.) bis zum 30. Juli 2021 an die

 

Hochschule der Polizei

des Landes Brandenburg

Dezernat Personal

Bernauer Straße 146

16515 Oranienburg
 

oder
 

personaldezernat.hpol@polizei.brandenburg.de

 

Bei Rückfragen können Sie sich gern an die Fachkoordinatorin für Personalangelegenheiten, Frau Sylke Jerke (Tel.: 03301/850-2112) oder an Frau Madleen Gaeth bzw. Frau Katrin Kade, Dezernat Personal (Tel. 03301-850 2621 /-2113) wenden.

 

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen. Kosten, die Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung entstehen, können nicht ersetzt werden.

Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Hochschule der Polizei Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet sowie bis zu sechs Monate nach rechtskräftigem Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens aufbewahrt. Um Kenntnisnahme und Beachtung der auf unserer Homepage eingestellten Informationen zum Datenschutz (https://hpolbb.de/datenschutz) wird gebeten.

 

* m/w/d steht für männlich/weiblich/divers

Verantwortlich:

Hochschule der Polizei
des Landes Brandenburg

Bernauer Straße 146
16515 Oranienburg


Telefon: 03301 850-01
Telefax: 03301 850-2149
www.hpolbb.de
Zum Impressum der Hochschule der Polizei


Das könnte Sie auch interessieren