Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Sachbearbeiter/in Personalangelegenheiten

Zossen/OT Wünsdorf

Überregional

Kategorie
Stellenausschreibungen
Datum
09.05.2018

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg ist die zentrale, zukunftsorientierte Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung für die Polizei sowie für andere Organisationsbereiche der Landesverwaltung

 

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg, Dienstort Zossen/OT Wünsdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Verwaltung

 

einen/eine Sachbearbeiter/in Personalangelegenheiten.

 

Der Teilbereich „Organisation, Personal“ gewährleistet für ca. 600 Mitarbeiter des Zentraldienstes der Polizei die Bearbeitung von beamten- und tarifrechtlichen Angelegenheiten. Neben personalwirtschaftlichen Belangen besitzen Fragen der Personalentwicklung und des sog. Gesundheitsmanagements einen erheblichen Stellenwert. Dem Teilbereich obliegt ferner die Umsetzung von Organisationsveränderungen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Führen der Personalakten und Pflege des elektronischen Personal-Informationssystems
  • Bearbeiten von Personalangelegenheiten
    • Vor- und Nachbearbeitung von Einstellungsverfahren
    • Kontrolle und Bearbeitung änderungspflichtiger Meldungen an die Zentrale Bezügestelle
    • Prüfen und Festsetzen von Beschäftigungszeiten, Dienstjubiläen 
    • Prüfen und Festsetzen von Ansprüchen auf Erholungsurlaub, Mutterschutzfristen und Elternzeit sowie Entgeltfortzahlungsansprüchen und Krankengeldzuschüssen
    • Rechtliche Prüfung von Anträgen auf Sonderurlaub/Freistellung
    • Prüfen und Bearbeiten von Dienst- und Arbeitsunfällen
    • Auskunftserteilung an Beschäftigte zu Fragen des Tarif-, Arbeits- und Dienstrechts sowie zur Vergütung und Besoldung
  • Umsetzung von Personalmaßnahmen, wie 
    • Mitarbeit bei Maßnahmen wie Versetzung, Abordnung und Umsetzung
    • Erstellen von Unterlagen zur Mitwirkung der Personalvertretung
    • Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium und der Fachhochschule der Polizei
    • Vorbereiten von Beförderungen und Höhergruppierungen
  • Unterstützung bei der Stellenbewirtschaftung mit 
    • Führen der Planstellenüberwachungsliste
    • Durchführung von Verwaltungsvollzugsabfragen und Stärkemeldungen.

Anforderungen:

Für die zu besetzende Stelle suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit der Befähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder dem Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Kenntnisse im Beamten-, Tarif- und Personalvertretungsrecht
  • Kommunikationsfähigkeit und Verschwiegenheit
  • sicher in der Anwendung der gängigen MS Office-Produkte
  • strukturiertes und analytisches Denken
  • Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • Teamfähigkeit, Stressstabilität und Kritikfähigkeit 
  • hohes Maß an Sozialkompetenz
  • Fahrerlaubnis zum Führen von PKW (Klasse 3).

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r bewertet nach der Entgeltgruppe E 8 TV-L
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit
  • ein motiviertes Team mit fachlicher und sozialer Kompetenz
  • flexible Arbeitszeiten.

Die Arbeitsplätze des Zentraldienstes der Polizei des Landes Brandenburg sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den jeweiligen Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum fachlichen Aufgabenbereich sowie zum Ausschreibungsverfahren erteilt Ihnen gerne Frau Bomberg unter der Tel.-Nr.: 033702 91-120.

Weitere Informationen zum Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg finden Sie auf unserer Webseite.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Berufsausbildung/Studium und Arbeitszeugnisse sowie der Angabe der telefonischen Erreichbarkeit zur kurzfristigen Kontaktaufnahme

Diese senden Sie bitte bis spätestens 30. Mai 2018 an den

 

Zentraldienst der Polizei

Verwaltung (Personal)

Kennzahl: V 1-mD

Am Baruther Tor 20

15806 Zossen.

Verantwortlich:

Zentraldienst der Polizei
des Landes Brandenburg

Am Baruther Tor 20
15806 Zossen OT Wünsdorf

Telefon: 033702 91–132
Telefax: 033702 91–495

Zum Zentraldienst der Polizei


Das könnte Sie auch interessieren