Cookie-Hinweis

Um diesen Service anbieten zu können verwendet die Website Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Notruf 110

In dringenden
Fällen!


Sie befinden sich hier:Startseite / Aktuelles / Polizeimeldungen

Kategorie:
Polizeimeldungen

Sachbearbeiter/in im Werbe- und Auswahldienst

Fachhochschule der Polizei des Landes Branden­burg

Oranienburg

Überregional

Kategorie
Stellenausschreibungen
Tags
Bewerbung
Datum
12.04.2018

Fachhochschule der PolizeiFachhochschule der Polizei Die Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg ist als Einrichtung für die Durchführung des Auswahlverfahrens und die Einstellung der Bewerberinnen und Bewerber verantwortlich. Zudem ist sie als Bildungsdienstleister verantwortlich für das Studium und die Ausbildung von Polizeianwärterinnen und -anwärtern im Vorbereitungsdienst sowie für die gesamte polizeiliche Weiterbildung im Land Brandenburg. Der weitläufige Campus in Oranienburg ist gut zu er­reichen und bietet ein angenehmes Arbeitsumfeld. Kantine, Bibliothek und Sportmöglichkeiten stehen genauso wie eine gute technische Infrastruktur (z. B. WLAN) zur Verfügung. Freundliche und motivierte Kolleginnen und Kollegen arbeiten bereichsübergreifend vertrauensvoll zusammen und freuen sich auf Ihre Unterstützung. Ihren Aufgaben angepasste Qualifizierungsmöglichkeiten bieten Ihnen die Möglich­keit, im Rahmen der Personalentwicklung Ihre Kompetenzen zu schärfen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird u. a. durch eine flexible Arbeitszeit unterstützt. Auch ein Eltern-Kind-Büro steht für den Bedarfsfall zur Verfügung. Überzeugen Sie sich von den Vorzügen der FHPol als Arbeitgeber auch auf der Internetseite www.fhpolbb.de.
 

Der Werbe- und Auswahldienst bearbeitet jährlich mehrere Tausend Bewerbungseingänge für die Polizeilaufbahn. Nach dem Bestehen eines zweitägigen Auswahlverfahrens und bei Vorliegen der Voraussetzungen nimmt der Auswahldienst zweimal jährlich die Einstellungen der geeigneten Bewerberinnen und Bewerber in den mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst des Landes Brandenburg vor.
 

Zur Unterstützung unseres Auswahlteams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Oranienburg in der Verwaltung

 

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter Auswahlverfahren

(befristet für die Dauer von 24 Monaten)

in Vollzeit, bewertet nach Entgeltgruppe 9 TV-L.
 

Die Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an Bewerberinnen und Bewerber, die innerhalb der letzten drei Jahre in keinem Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Brandenburg standen.

 

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:
 

  • Eigenständige Durchführung von Teilsequenzen des Auswahlverfahrens
  • Beratung von Interessenten sowie von Bewerberinnen und Bewerbern
  • Mitwirkung im Bewerberbindungsprozess
  • Mitarbeit im Beschwerdemanagement, eigenständige Bearbeitung von Widerspruchsverfahren und Mitwirkung bei Klageverfahren
  • Führen und Analysieren von Statistiken
     

Wir erwarten von Ihnen:
 

  • die Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder ein abgeschlosse­nes Studium mit dem Abschluss Diplom (FH) oder Bachelor im Studiengang „Verwaltung und Recht“, „Öffentliche Verwaltung“ oder einem inhaltlich vergleichbaren Studiengang
  • Kenntnisse des Allgemeinen Verwaltungsrechts
  • Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere in Englisch oder Polnisch wären wünschenswert
  • hohes Maß an Sozialkompetenz, sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • stark ausgeprägte Flexibilität sowie Belastbarkeit und Stressstabilität
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Fähigkeit zum kunden- und ergebnisorientierten Arbeiten
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Loyalität und Verschwiegenheit
  • Teamfähigkeit
  • sichere PC-Kenntnisse in Office-Standardanwendungen (Word, Excel, Outlook)
     

Das Aufgabengebiet ist derzeit für eine Vollzeitbeschäftigung ausgelegt. Eingehende Bewerbungen mit Teilzeitwünschen werden anhand der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) auf Realisierbarkeit geprüft.

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück­sichtigt.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnis­kopien, Arbeitszeugnisse etc.) Diese senden Sie bitte bis zum  30. April 2018 per E-Mail an personaldezernat.fhpol@polizei.brandenburg.de  oder an folgende Anschrift

 

Fachhochschule der Polizei

des Landes Brandenburg

Dezernat Personal

Bernauer Straße 146

16515 Oranienburg

 

Bewerberinnen und Bewerber des öffentlichen Dienstes werden um ihre Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Bei Rückfragen können Sie sich gern an die Leiterin des Werbe- und Auswahldienstes, Frau Nadine Goodmann (Tel. 03301-850 2131) oder an Frau Katrin Kade (Tel. 03301-850 2113) wenden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen adressierten und ausrei­chend frankierten Rückumschlag bei. Kosten, die Ihnen für die Bewerbung entstehen, können nicht er­setzt werden.

Verantwortlich:

Fachhochschule der Polizei
des Landes Brandenburg

Bernauer Straße 146
16515 Oranienburg

oder:
Postfach 100302
16503 Oranienburg

Telefon: 03301 850-01
Telefax: 03301 850-2149
www.fhpolbb.de
Zur Fachhochschule der Polizei


Das könnte Sie auch interessieren