Sachbearbeiter/in Funkmess- und Überwachungsdienst (w/m/d)

Überregional

Kategorie
Stellenausschreibungen
Datum
13.09.2022

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg ist die zentrale Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung für die Polizei sowie für andere Organisationsbereiche der Landesverwaltung.

 

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg, Dienstort Zossen/OT Wünsdorf, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Informationstechnik

 

eine/n Sachbearbeiter/in Funkmess- und Überwachungsdienst (w/m/d).

 

Die Autorisierte Stelle Digitalfunk (AS) trägt die Verantwortung für den landesweiten Betrieb des Digitalfunknetzes im Land Brandenburg und stellt für alle Nutzer/innen der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) die erforderlichen Digitalfunkdienste bereit. In ihrer Verantwortung für das landesweite Digitalfunknetz betreut die Autorisierte Stelle die Basisstationsstandorte im Land Brandenburg und ist als zentraler und kompetenter Ansprechpartner für sämtliche Netz- und Betriebsstörungen „rund um die Uhr“ erreichbar. Sie koordiniert BOS-übergreifend die Anforderungen und Anfragen ihrer Nutzer/innen und Servicepartner/innen und unterstützt in Einsatzlagen zu allen Belangen des Digitalfunks. Die Autorisierte Stelle sorgt mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern damit für eine stabile und verlässliche Einsatzkommunikation aller BOS.

 

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Sachbearbeitung beim Funkmessdienst der BOS
  • technische und betriebliche Funküberwachung der BOS des Landes BB (Funkstörungseingrenzung und -bearbeitung mittels Messsystemen)
  • Beratung und technische sowie organisatorische Unterstützung bei polizeilichen und nichtpolizeilichen Einsatzmaßnahmen, Schadensereignissen und Übungen
  • Durchführung von Funkversorgungsmessungen und Aufbereitung der Ergebnisse für die Auswertung
  • internes Störungsmanagement
  • Schnittstelle für den technischen Bestand und Zuarbeit für die Bestandsführung (SAP)
  • Koordinierung und Zuweisung von speziellen Funkkanälen für geplante und ad-hoc-Lagen
  • Durchführung des Verfahrens zur Standortbescheinigung für polizeiliche BOS und TB3-Standorte
  • Durchführung von Frequenzzuteilungsverfahren
  • Zusammenarbeit mit anderen Bundes-/Landesbehörden und -einrichtungen.

 

Was Sie mitbringen:

Für die zu besetzende Stelle suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem erfolgreich abgeschlossenen Fachhochschulstudium (Diplom [FH] oder Bachelor) in der Fachrichtung Informatik, Nachrichtentechnik, Kommunikations- und Informationstechnik oder Elektrotechnik

          oder

mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit IT-Ausrichtung (z.B. Fachinformatiker/in der Fachrichtungen Anwendungsentwicklung oder Systemintegration, Technische/r Systeminformatiker/in bzw. IT-System-Elektroniker/in, staatlich geprüfte/r Techniker/in aus den Bereichen Elektrotechnik, Informatiktechnik, Nachrichten- oder Hochfrequenztechniker/in, IT-System-Kaufmann/frau)

          oder

Seiteneinsteiger/innen mit einer mindestens sechsjährigen Berufserfahrung in der Informationstechnik und Fachkenntnissen, insbesondere:

  •  Erfahrungen und Kenntnisse im Mobilfunkbereich, vorzugsweise BOS Digitalfunk
  • Kenntnisse aktueller, insbesondere drahtloser Kommunikationssysteme und deren Weiterentwicklung

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Höhentauglichkeit und Schwindelfreiheit beim Arbeiten an Antennenanlagen
  • sicher im Umgang in der Anwendung mit MS Office
  • gutes sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • gute Auffassungsgabe, strukturiertes, kunden- und serviceorientiertes Denken und Handeln
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Durchführung von Bereitschafts- und Rufdienst
  • Einverständnis zur Durchführung einer einfachen Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen nach dem Brandenburgischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz (Ü1).

 

Unser Angebot:

  • ein sicherer Arbeitsplatz durch unbefristete Einstellung, bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen mit einer Eingruppierung nach der Entgeltgruppe E 10 TV-L
  • flexible Arbeitszeiten von Montag bis Freitag zwischen 06:00 und 21:00 Uhr
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L)
  • die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines VBB-Firmentickets mit Arbeitgeberzuschuss und einen Rabatt von der VIP Potsdam
  • fachliche und kompetenzstärkende Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Rahmen von Fortbildungen.

Ergänzende Hinweise:

Wir legen als attraktiver und durch das audit „berufundfamilie“ zertifizierter Arbeitgeber bei der Gestaltung der Arbeitsplätze und -bedingungen großen Wert darauf, dass sich die Belange von Beruf und Familie bestmöglich vereinbaren lassen. Dieser Arbeitsplatz ist grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Teilzeitwünschen kann im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden.

 

Wir fördern aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Allen, unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbende mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

 

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum fachlichen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Knust. unter der Telefonnummer 033702 91-250. Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Ötjengerdes unter der Telefonnummer 033702 91-136 zur Verfügung.

 

Informationen über den Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg erhalten Sie auf unserer Homepage unter diesem Link.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte reichen Sie ihre Bewerbung mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Urkunden/Zeugnisse des Berufsabschlusses, aktuelle Arbeitszeugnisse) per E-Mail (mit Angabe der Kennzahl im Betreff) in einer zusammengefassten pdf-Datei mit einer Größe von max. 10 MB an die in der grauen Box „Verantwortlich“ gelisteten E-Mail-Adresse

Bewerbung.ZDPol@polizei.brandenburg.de

 

oder postalisch an den

 

Zentraldienst der Polizei

Verwaltung (Personal)

Kennzahl: 03/22 SE

Am Baruther Tor 20

15806 Zossen

 

unter Angabe der Kennzahl bis einschließlich 6. Oktober 2022 ein.

 

Es wird empfohlen, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen und nachzuweisen.

 

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden. Eine Erstattung der im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten kann nicht erfolgen.

 

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss.

 

Um Angabe der telefonischen Erreichbarkeit zur kurzfristigen Kontaktaufnahme wird gebeten.

 

Informationen zum Datenschutz

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg (ZDPol) verarbeitet Daten von Ihnen im Zusammenhang mit der Durchführung von Bewerbungsverfahren. Mit diesen Datenschutzhinweisen möchte der ZDPol Sie gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer Daten informieren.

 

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Verantwortlich:

Zentraldienst der Polizei
des Landes Brandenburg

Am Baruther Tor 20
15806 Zossen OT Wünsdorf

Telefon: 033702 91–136
Telefax: 033702 91–495

Bewerbung.ZDPol@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Zentraldienstes


Das könnte Sie auch interessieren