Nicht mehr fahrbereit

BAB10/Oberkrämer

Oberhavel

Kategorie
Verkehrsunfall
Datum
02.01.2019

Gestern Mittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 10 zwischen der Anschlussstelle Oberkrämer und dem Autobahndreieck Havelland ein Verkehrsunfall. Ein 34-Jähriger befuhr mit einem BMW den linken Fahrsteifen und verlor mutmaßlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn in einem Baustellenbereich die Kontrolle über den Wagen. In der Folge drehte sich der Pkw, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Anschließend kam der Wagen auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Bei der Kollision verletzte sich der Fahrer leicht und musste vor Ort ambulant behandelt werden. Danach kümmerte er sich um die Bergung seines Pkw. Insgesamt entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro bei dem Verkehrsunfall. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme sowie der Bergungsmaßnahmen wurde der linke Fahrstreifen für zwei Stunden und 45 Minuten gesperrt, wodurch es zu Stauerscheinungen kam.

Verantwortlich:

Polizeidirektion Nord
Pressestelle

Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin

Telefon der Vermittlung:
03391 354-0

Telefax: 03391 354-2009
pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren