Mann belästigt Jugendliche

Mittwoch, 03. November 2021, 15:00 Uhr

Altstadt, Stadtzentrum

Brandenburg an der Havel

Kategorie
Kriminalität
Datum
04.11.2021

Zwei Jugendliche Mädchen wurden am Mittwochnachmittag, im Brandenburger Stadtgebiet von einem ihnen unbekannten Mann angesprochen. Ungefragt soll sich der Mann dann zu ihnen gesellt und in weiterer Folge ungefragt begleitet haben. Dabei suchte der Mann wohl passende Situationen, um den beiden körperlich nah kommen. Im weiteren Verlauf kaufte der Mann den Jugendlichen dann wohl Tabakwaren, ohne letztlich Geld dafür zu verlangen. Im weiteren Verlauf sollen dann alle gemeinsam in Richtung Salzhofufer gegangen sein, wobei der Mann wiederkehrend versuchte die Jugendlichen zu umarmen. Als sie ihm dies jedoch vehement ablehnend versuchten klar zu machen, fing er dann wohl plötzlich an 50 Euro Bargeld zu fordern. Dabei gerieten die beiden in Panik und flüchteten schließlich zu Fuß zu einem Bekannten. Der beschuldigte Mann folgte ihnen dann bis vor eine Hauseingangstür in der Willi-Sänger-Straße, nahm dort eine Jugendliche in den "Schwitzkasten" und trat der Anderen mit dem Fuß gegen das Schienbein. Dabei forderte er weiter Bargeld zu erhalten. Als die Polizei kurz darauf am Ereignisort eintraf, haben sie den tatverdächtigen Mann (25, Eritreischer Staatsbürger) angetroffen. Es wurde seine Identität zweifelsfrei festgestellt und eine Gefährderansprache durchgeführt. Die minderjährigen Jugendlichen wurden ihren Erziehungsberechtigten nach Hause übergeben. Die Polizei hat Ermittlungen zu einem versuchten Raubdelikt und dem Verdacht der sexuellen Belästigung eingeleitet.

Mittwoch, 03. November 2021, 15:00 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.brandenburg.de
Zum Impressum des Polizeipräsidiums


Das könnte Sie auch interessieren